Ticwatch E2 angeteasert – Fokus auf Wasserdichtigkeit


Das Design scheint sich gegenüber den anderen Modellen nicht zu sehr zu unterscheiden. Aber auch die anderen Smartwatches von Mobvoi sind ganz nett.

Während das Thema in den letzten ein bis zwei Jahren ein wenig eingeschlafen zu sein scheint, habe ich das Gefühl, dass Smartwatches aktuell wieder von den Herstellern mehr Aufmerksamkeit erhalten und auch nicht mehr den Einheitsbrei darstellen, den man vor einiger Zeit noch gesehen hatte. Gerade mit Herstellern, wie Mobvoi, die mit der Ticwatch eine schicke und gleichzeitig preiswerte Smartwatch auf den Markt gebracht hatten, aber auch Lösungen von Skagen etwa würde ich mir auf jeden Fall auch ans Handgelenk legen. Nicht zuletzt aber auch das Redesign von Wear OS und die Vorstellung des neuen Snapdragon für Wearables haben das Smartwatch-Segment wieder ein wenig spannender gemacht.

Jetzt hat Mobvoi einen Teaser für eine weitere Smartwatch auf der eigenen Seite gepostet, der die sonst noch unbekannte Ticwatch E2 zeigt und bewirbt. Mit dem Slogan „TicWatch E2 – Water is now a friend of your watch“ liegt wohl auf der Hand, wo der Fokus der neuen Smartwatch von Mobvoi liegen dürfte. Ob die Uhr allerdings ’nur‘ ein IP68-Rating erhalten wird oder eventuell, genau wie die Skagen Falster 2 eine erweiterte Wasserdichtigkeit bekommt, die auch ausgedehntes Schwimmen erlaubt, ist noch unklar. Auf der Webseite des Herstellers kann man sich aber für Neuigkeiten auf einen Newsletter setzen lassen.

Jetzt darf man nur noch hoffen, dass Mobvoi in der Ticwatch E2 direkt den neuen Snapdragon Wear 3100 verbaut und damit den anderen Herstellern, die erst kürzlich ihre neuen Smartwatches auf den Markt gebracht hatten ein Schnippchen schlägt. Gerade für sportliche Aktivitäten steckt der neuere SoC seinen Vorgänger nämlich in die Tasche.

 

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: