Nintendo bringt das erste eigene „Spiel“ für Smartphones im März

Wir haben schon zu Nintendos Plänen berichtet, das eigene Portfolio von Spielen auf die Smarpthones dieser Welt zu erweitern. Kein abwegiger Schritt, da die Japaner weitreichende Erfahrungen im Bereich Spiele haben und zum anderen, gerade die letzte Konsole WiiU insgesamt ein ziemlicher Flopp war – nicht zuletzt, weil viele Entwickler lieber auf die anderen Konsolen setzen und erst gar nicht mehr für Nintendos Plattform entwickelt hatten.

Bei Nintendos erstem „Spiel“ handelt es sich aber nicht um einen neuen Super Mario-Ableger oder eine Neuauflage einer der erfolgreichen Serien, wie Zelda oder Metroid – sondern um Miitomo, was im Grunde ein Messenger mit spezieller Emoji-Einlage ist. Das hatte zur Zeit der Vorstellung bereits für einigen Unmut gesorgt und viele fragen sich, ob Nintendo jetzt vollends den Anschluss verpasst.

In einem Interview mit der Zeitung Mainichi Shimbu bestätigte Nintendos Präsident Kimishima jetzt, dass man in der Tat noch im März die App veröffentlichen werde. Während man sich für den asiatischen Raum einen Erfolg verspricht, darf aber ein berechtigter Zweifel daran geäußert werden, dass sich Miitomo in unserem, oder in den USA durchsetzen wird. Dafür gibt es einfach genug etablierte Messaging-Dienste.

Miitomo wird nicht Nintendos einzige App für Smartphones und Tablets bleiben – der Spieleentwickler kündigte an, dass man weitere Spiele bis zum nächstenJahr auf den Markt bringen wird. Hoffen wir mal, dass es sich dabei nicht ebenfalls um solche eigenartigen Experimente handelt…

 

 


Quelle: androidauhtority

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: