Night Sight bekommt prominenteren Platz in der Google Kamera App

Mit dem Nachtsicht-Feature hat Google vor einigen Monaten ohne zusätzliche Hardware eines der wohl genialsten Features für Kamera Apps überhaupt vorgestellt und die Pixel-Smartphones damit noch ein Stück besser gemacht. Jetzt soll das Feature einen neuen Platz bekommen.

Was alles mithilfe von Algorithmen und machine learning möglich ist, hat Google schon mit diversen Funktionen und Diensten gezeigt. Eines der wohl eindrücklichsten Features aber ist bisher Night Sight; ein Modus innerhalb der Kamera App auf den Pixel Smartphones, der es erlaubt auch bei sehr schlechten und/oder annähernd komplett dunklen Gegebenheiten, noch immer verhältnismäßig helle und teils bemerkenswerte Ergebnisse abzuliefern – ohne dabei an der Hardware etwas zu ändern.

Night Sight (oder wie es bei uns heißt: ‚Nachtsicht‘) ist mittlerweile seit einiger Zeit auf Pixel-Smartphones verfügbar und wird automatisch vorgeschlagen, wenn die Kamera erkennt, dass das Motiv im Sucher für das standardmäßig aktivierte HDR+ zu dunkel sein könnte. Es kann aber auch manuell hinzugeschaltet werden, wofür man in der Kamera App selber in den Bereiche „Mehr“ gehen muss und die Funktion aus der Auswahl aus Zeitraffern, Panoramas oder Zeitlupen auswählen kann.

Jetzt wird das Feature aber neu platziert und wandert aus dem Bereich der zusätzlichen Modi heraus und wird in der Swipe-Auswahl der Kamera App positioniert; ganz links neben dem Portrait-Modus:

Man darf wohl davon ausgehen, dass Google das Feature auch zukünftig deutlich stärker bewerben und auch weiterhin daran schrauben wird, um es noch weiter zu verbessern – wobei ich finde, dass die Ergebnisse bisher schon mehr als beeindruckend sind. Vielleicht sehen wird ja noch einmal einen deutlichen Schritt auch bei Night Sight, wenn Google das Pixel 4 vorstellt, das ja bekanntermaßen mit mindestens 2 Kameras auf der Rückseite kommen wird…


Quelle: 9to5google

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: