Nein! Das ist nicht Apples geheimes VR-Headset!

Oh Gott… ich sehe schon die clickbait-Headlines „Apple will nicht, dass ihr diese geheime VR-Brille seht„, „DAS ist der Oculus-KILLER„, oder „Ihr werdet nicht glauben, womit Apple jetzt den Markt dominiert, Nummer 3 wird euch schockieren

 

Nichts dergleichen – und auch nicht das VR-Headset, von dem in den vergangenen Tagen die Rede war ist das, was ihr hier seht:

Apple View-Master Virtual Produkt (2)

 

Wer aufmerksam ist, wird direkt sehen, dass es sich um Mattels View Master handelt, der in Kooperation mit Google entwickelt wurde (Beiträge dazu: 1 & 2). Ein VR-Headset á la Google Cardboard, dass aber beispielsweise mit Mattels ViewMaster Discs eine ganz interessante VR-Reise bieten kann. Oder natürlich als „reguläres“ Headset genutzt werden kann.

 

Dennoch kann man hier einwerfen, dass Apple somit schon einmal eine gewissen Tendenz zeigt; nämlich, dass man nicht völlig am Trend vorbei lebt, sondern auch die Möglichkeiten nutzen will, die einem jetzt gegeben sind. Eben mit bereits vorhanderer Hardware.

Wie sich allerdings die Auflösung von gerade einmal 750p auf das VR-Erlebnis mit einem iPhone auswirkt, könnte einem das vielleicht verhageln. Dass man den View-Master durch Adapter auch mit einem iPhone 5 /5S /5C verwenden kann, möchte ich mir wiederum gar nicht vorstellen…

Zur Produktseite bei Apple

 

 


Quelle: apple via phonearena

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: