Alphabet ist jezt offiziell mehr wert als Apple

Apple sieht sich in den letzten Wochen ohnehin auf einem absteigenden Trend reiten – die Aktien gehen (steil) bergab und die vermeintlichen Technik-Gurus sagen voraus, dass sich das nächste iPhone deutlich schlechter verkaufen wird, als die noch aktuelle Generation. Jetzt wird das ganze noch getoppt von der Tatsache, dass Alphabet als nicht mehr ganz so neue Mutter über alles, was vorher ein Teil von Google war, Cupertino überholt hat.

Mit einem Marktwert von 570 Milliarden Dollar gegenüber Apples 539 Milliarden steht Alphabet damit als wertvollste Marke der Welt mit einem (im Verhältnis) zwar kleinem Vorsprung von etwa 5% fest. Wie lange das anhält ist nicht einmal mit der besten Glaskugel zu sagen. Schon Gerüchte zum neuen iPhone könnten dafür sorgen, dass die Aktien aus Cupertino wieder durch die Decke gehen – sollte etwas an einem März-Termin für die Vorstellungen neuer Hardware dran sein, würde sich sicherlich auch das positiv auswirken.

Was sich übrigens nicht wirklich auf den Kurs Alphabets ausgewirkt hat: im vergangenen Jahr hat die Firma in seinen verschiedenen, teils experimentellen Abteilungen, wie X oder aura die Suchginganten-Mutter stolze 3,5 Milliarden Dollar verbrannt (aber auch 23 Milliarden Gewinn eingefahren). Gemessen am gesamten Wert Alphabets zwar nicht die Welt, aber man wird in Zukunft wohl trotzdem etwas konservativer mit den sogenannten Moonshot Projekten verfahren und absehbar nicht realisierbare Projekte früher stoppen.

Letzten Endes kann man nur abwarten und Tee trinken – der Aktienmarkt ist ein ständiges Auf und Ab und vermeintliche Lappalien können die Kurse stark beeinflussen… Warten wir mal ab, wie das ganze aussieht, wenn das neue iPhone vorgestellt wird.

 

 


Quelle: theverge (1, 2)

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: