ASUS kündigt eigene Augemented Reality Brille für 2016 an


Also ich will ja nicht sagen, dass ich es gesagt habe…

ASUS hat jetzt offiziell angekündigt, dass man ebenfalls im VR- und AR-Spiel mitmischen will und hat angekündigt, dass man selber an einer Jugmented Reality Brille arbeite, die schon im nächsten Jahr vorgestellt werden soll. Jerry Shen, der CEO von ASUS sagte:

We think, AR will be very important fpr people’s lives (…) it should be next year wen we come out with a product“

Und während vornehmlich für den Gaming-Bereich Virtual Reality, wie etwa durch die Oculus Rift oder HTCs Vive stärkeren Fokus findet, sehen einige Augmented Reality eher im alltäglichen oder noch eher im Produktiven Bereich. Google Glass hat zwar nicht den Erfolg in der breiten Masse gehabt, aber gerade in der Medizin fand die smarte Brille beispielsweise großen Anklang. Microsofts HoloLens wird in den Demo-Videos ebenfalls in erster Linie für Architekten, Ärzte und andere Berufsgruppen beworben (aber natürlich auch für’s Daddeln).

Ich glaube, dass ASUS nicht der letzte Hersteller bleibt, der eine AR-Brille auf den Markt bringen wird. Mit steigender Leistung immer kleinerer und energieeffizienteren Prozessoren müssen AR-Lösungen auch nicht unbedingt klobig oder besonders groß sein. Lediglich die Akkutechnologie hinkt noch ein wenig hinterher und bei kompakter Bauform leidet dann vor allem die Laufzeit – oder man verbaut größere Akkus und das Gerät wird entsprechende größer und natürlich auch schwerer.

So oder so: 2016 ist immer 366 Tage lange und wenn Jerry Shen sagt, dass sie mit dem Produkt nächstes Jahr rauskommen könnten, kann das auch noch der 28 Dezember sein – also warten wir erstmal ab.

 

 


Quelle: androidauthority

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: