App zum Zeitvertreib: Wordbrain

In unserem Büro ist aktuell ein Zufallswortwahn ausgebrochen. Da kommt es hier und da auch mal vor, dass unser Abteilungsleiter zum Auszubildenden quer durchs Büro: „Pinguin“ oder „Medaille“ ruft.

Hintergrund des ganzen ist die kleine, aber feine App „Wordbrain“. Ich würde es als Wortpuzzle-Spiel klassifizieren. Das sog. Gehirnjogging steht im Vordergrund des Spiels. Am Anfang sieht das Spiel noch recht Simpel aus, es mausert sich aber zur Kniffel- und Knobelherausvorderung. Zunächst sieht man vier Kacheln mit jeweils einem Buchstaben darin. Diese werden zu einem (eindeutigen) Wort verbunden. Hierbei ist wichtig, dass das Wort in einem Zug verbunden werden muss, das heißt: nur Nachbarbuchstaben (vertikal, horizontal, diagonal) können verbunden werden.

In den ersten Stufen muss man lediglich ein 2×2 Feld lösen. Später allerdings, kann ein zu lösendes Feld so aussehen:

download_20150128_114255

Die Schwierigkeitsstufen sind nach Tieren benannt. Hier sind wir im Level Pinguin 17. Aus den Buchstabenkombinationen, nur um an dieser Stelle ein Beispiel zu nennen, könnte man die Wörter: Schnee, Stein, Fach, Ente, Schein, Wien und Lesen bilden.

Durch das Lösen von Rätseln erhält man ggf. Tipps, welche den Anfangsbuchstaben anzeigen, wenn man mal nicht weiterkommt. Außerdem gewinnt man nach jedem Level an „Gehirnmasse“, an der Stelle nur eine Art Ranking.

Fazit: Lustiges Lippenzerbeißspiel für langweilige Bahnfahrten, Couchmomente und „Sitzungen“.

 

available on the app store

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: