Twitter führt „While you were away“ Funktion ein

Eine Sache, die ich bei Facebook hasse, hasse, hasse ist, dass die Beiträge in der Regel nicht chronologisch angezeigt werden. Auf der Desktop-Ansicht der Facebookseite kann man ja noch mit einem schnellen Klick auf „Neuigkeiten“ die Sortierung umstellen und sich die Posts in ihrer zeitlichen Reihenfolge anzeigen lassen – in der Facebook-App muss man etwas umständlicher gehen und komplett innerhalb der App wechseln.

Twitter gefällt mir da schon besser: hier sehe ich immer zuerst, was gerade erst passiert ist und scrolle dann langsam nach unten uns reise zurück in der Zeit. Ich ahne aber Grauenvolles, wenn ich lese, dass Twitter jetzt eine Funktion einführt, die mir einzeigen soll, was „Wichtiges“ passiert ist, als ich weg war.

 

Genau das kommt nämlich aktuell bei den ersten Benutzern von Twitter im englischsprachigen Raum vor:

twitter while you were away

 

Die Idee ist sicherlich ganz nett, aber zweierlei Sachen irritieren mich:

  1. Woran macht Twitter fest, was für mich relevant ist und mich wirklich so sehr juckt, dass ich es als erstes sehen sollte?
  2. Wie sehr beeinflusst das meinen Lesefluss in der Timeline? Im obigen Screenshot sieht man Tweets, die 7 Stunden und sogar einen Tag alt sind… ?

Man kann diese erste Benachrichtigung wohl direkt wegklicken, wenn man sie doch nicht sehen will, aber ich befürchte ein wenig, dass diese Facebook-eske Funktion sich eventuell noch ausbreitet und mir in ein paar Monaten die Sortierung der Tweets vogegeben wird.

Aber vielleicht ist das auch nur meine Schwarzmalerei und wird gar nicht so schlimm. Was meint ihr?

 

 


Quelle: theverge

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: