Telekom-Kunden aufgepasst: Spotify Videos belasten eure mobilen Daten!

Keine Frage: Spotify ist unangefochten, was das Musikstreaming betrifft. Bei vielen Telekom-Vertragskunden ist eine Spotify-Flatfrate sogar teil des Tarifs und die gestreamten Lieder werden nicht auf das verbrauchte Datenvolumen angerechnet.

Anders sieht es aber bei den Videos aus, die man seit kurzem ebenfalls unter dem Punkt Shows bei Spotfy anschauen kann; wer sich unterwegs mal eben einen Clip anschaut, wird den gesamten Traffic ganz regulär über das eigene Volumen abgerechnet bekommen.

Telekom Spotify videos

 

Sehr netter Hinweis von der Telekom. Ich hoffe nur, dass ihn alle Nutzer auch aufmerksam lesen und sich nicht schon in den ersten Tagen des Abrechnungszyklus ihr mobiles Datenvolumen mit Videos wegballern. Vielleicht ist das jetzt aber auch ein Punkt, an dem die Netzbetreiber ansetzen können und man endlich Verträge mit Datenoptionen anbieten, die den internationalen Standards entsprechen…

 

 


Quelle und Bild: cashysblog

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: