Sony versagt beim Versuch Smartwatch 3 zu leaken

„Ups… wir haben AUS VERSEHEN auf unserer Facebook-Seite zwei neue Geräte auf einem Pressebild abgebildet. Hoffentlich hat das keiner Gemerkt.“

Liebes PR-Team von LG: so funktioniert das mit den „Leaks“ nicht.

 

Ich freue mich natürlich über fast alle Technik-Neuigkeiten, die so angespült werden – aber was LG da versucht hat wie einen Unfall aussehen zu lassen erkennt ja wohl jeder Blinde als popeliges Social-Media-Marketing.

Dieses Bild hat LG auf der eigenen Facebook-Seite gepostet, um angeblich das Smartband zu bewerben, zeigt zum einen ein neues Xperia Tablet, aber auch die bereits erwähnte Smartwatch 3.

sony-xperia-z3-tablet-compact-smartwatch-3

 

Viel ist nicht zu erkennen: die Smartwatch 3 hat hier eines der Standard-Watchfaces, die beireits auf der sw2 zu finden sind eingestellt, außderdem scheint man hier nicht mehr auf ein getrenntes 22mm Band (von dem ich ein großer Fan bin), sondern auf ein Gummi-Band, das in die eigentliche Uhr übergeht, zu setzen.

Vom Tablet erkennt man noch weniger, aber auch Sony scheint begriffen zu haben, dass der 8 Zoll Markt noch Potential hat, denn danach sieht mir das Gerät aus, wirklich zu erkennen ist aber weiter nichts.

 

Meine Meinung: Mit einem 8 Zoll Gerät würde Sony alles richtig machen, diese größe ist ein guter Kompromiss zwischen Transportierbarkeit und Bildfläche, auf der man uch noch ordentlich arbeiten kann. Mit der Smartwatch macht Sony direkt mehreres falsch: kein Android Wear wird es für die Uhr schwer machen, eine echte Konkurrenz zu den sicherlich bald in 20- und 30-facher Ausführung verfügbaren, anderen Smartwatches zu sein – der Schritt weg von dem eigentlich schicken, metallischen Design der Smartwatch 2 zu Gummi/Kunststoff wird noch einmal den einen oder anderen Käufer abschrecken.

 

 


 

Quelle und Bild: Mobiflip

2 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: