Nokia verkauft Here Maps

Worüber viele munkelten, ist nun offiziell: Nokia verkauft den Kartendienst Here Maps für 2,8 Milliarden Euro an Audi, BMW und Daimler.

Zuerst wurde die Summe von 2,5 Milliarden Euro genannt, diese wurde aber nach oben revidiert. Die drei deutschen Automobilkonzerne übernehmen den Dienst zu jeweils gleichen Teilen. Here soll eine neue Phase der Assistenz bis hin zum fahrerlosen Fahren einläuten. Besonders soll die sog. Schwarmintelligenz gefördert werden, also die automatischen Meldungen über Glatteis, wenn die Temperatur niedirg ist und das ABS eingreifen muss.

 

Wir haben HERE über HERE berichtet, diese App ist eine sehr gute  Navigationsapp.

 


Quelle: Winfuture

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: