iPhone 6S Retail Box – Name bestätigt, Design bleibt gleich, Apple eben

Steve Hammerstoffer hat wieder was ausgegraben. Und zwar dieses Mal zwei Bilder der Verkaufsverpackung des kommenden iPhone 6S, das Apple heute Abend vorstellen wird:

iphone 6s box iphone 6s box_2

 

 

Das Design ist gleich geblieben (zumindest, wenn man die Front betrachtet) und der Name ist doch nicht iPhone 7. say what? Ob das iPhone 6S und 6S Plus tatsächlich eine höhere Auflösung haben werden, als die Vorgänger, oder ob Apple weiterhin auf 750p, bzw. 1080p setzt (was in meinen Augen auch beim 6S ausreichend war und beim 6S Plus ausreichend sein wird), ist unklar. Angeblich soll die 4,7 Zoll Variante dieses Jahr mit einer Pixeldichte von 488ppi kommen, was einer Auflösung von 1.125 x 2.000 Pixeln entspräche, während das Phablet mit 1.242 x 2.208 Pixeln und einer Pixeldichte von 466ppi aufwarten würde. Zeitgemäß wäre es, aber meiner Meinung nach kein Muss.

Die interessanten Änderungen und Informationen wird es wohl bezüglich der Innereien des neuen iPhone geben – sowohl in Hinblick auf Hardware, wie auch auf Software, Siri-Integration und Google Now der neuen Spotlightsuche mit Informationen in Form von Karten. Was sonst so heute Abend vorgestellt wird, werden wir dann ab 19:00 wissen.

 

 


Quelle: stagueve, uswitch

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: