HTC bringt VR-Brille in Kooperation mit Valve auf den Markt

Mehrfach habe ich es schon gesagt: mindestens im Gaming-Bereich wird noch in diesem Jahr Virtual Reality im großen Stil durchstarten. Mittlerweile gibt es die Performance, die benötigt wird und sehr bald auch die Software, die dies unterstützt, um den Spieler auf eine Art und Weise in die Spielwelt einzubeziehen, wie man es sich bisher hat nur erträumen können.

Einer der berühmtesten Vertreter ist bisher die Oculus Rift, die mittlerweile zu Facebook gehört – aber jetzt drängt ein weiterer namhafter Hersteller auf den Markt und hat Untersützung direkt aus der Gaming-Ecke: HTC zusammen mit Valve – und erstere haben nun das VR-Headset Vive vorgestellt:

htc valve vive vr (1)

Viel ist zu der VR-Brille noch nicht bekannt; sie soll ein ultra-weites Areal darstellen können, sodass man sich vollkommen in der Virtuellen Welt platziert fühlt, Inhalte mit 90 Bildern pro Sekunde darstellen und dadurch besonders flüssig wiedergeben.

Natürlich sind Spezifikationen die eine Sache, aber gerade die Partnerschaft mit Valve und damit auch indirekt der Spiele-Plattform Steam, dürften für das nötige backing des VR-Zubehörs beitragen.

Zu Release oder Preis gibt es leider keine Informationen – ich drücke mir selber mal die Daumen für Sommer diesen Jahres.

 

 


Quelle: theverge

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: