Google Pixel 3 Lite XL kommt wohl mit mehr RAM


Beim Pixel 3 und Pixel 3 XL hatte Google auf 4GB Arbeitsspeicher gesetzt; zu wenig, wie viele meinten. Bei der „Lite“-Variante hat man offenbar noch einmal draufgelegt.

Für die Benutzung im „echten Leben“ sind zumindest in meinen Augen auch 4GB RAM in einem Smartphone ausreichend. Ich (und eigentlich auch alle anderen) brauche nicht mehr Arbeitsspeicher in meinem Hosentaschencomputer, als in meinem Laptop. Nichts desto trotz hatte Google Kritik für die Entscheidung einstecken müssen, den Pixel-Smartphones der dritten Generation „nur“ 4GB RAM zu spendieren.

Wenn man einem aktuellen Eintrag in Geekbench glauben darf, wird aber die irgendwann kommende Lite-Version zumindest des Pixel 3 XL wohl mit 6GB RAM daherkommen.

Dort wird ein „Foxconn Pixel 3 XL“ mit einem Snapdraon 710 und insgesamt 5678MB RAM geführt:

Dass die Bezeichnung nicht final sein muss, dürfte klar sein. Unter einem generischen Namen können aber schon weitere Testgeräte in der Welt unterwegs sein – wir hatten ja bereits vor mehreren Wochen schon Bilder eines Pixel Lite gesehen und selbst Beispielfotos präsentiert bekommen, die bewiesen, dass auch die Lite-Varianten über die selbe bemerkenswerte Kamera verfügen.

Zwar kann die Ausstattung des Geräts noch vom finalen Produkt abweichen und wir sehen eventuell doch auch beim Pixel 3 Lite XL 4GB Arbeitsspeicher, aber es wäre ein netter Bonus, wenn Google hier etwas mehr investiert und trotzdem den Preis für die beiden Geräte dann noch in einem Rahmen hält, der auch für den schmalen Geldbeutel erreichbar ist.


via phonearena

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: