Bestätigt: Pixel 3a und Pixel 3a XL mit Mittelklasse-SoC und identischer Kamera wie große Brüder

Google hat zwei neue Geräte in der Pipeline, die mit weniger beeindruckenden Spezifikationen kommen. Wann die Geräte allerdings auf den Markt kommen ist noch immer unklar.

Wir hatten schon vor längerem über zwei neue Smartphones aus dem Hause Google berichtet, die bisher auf den Namen Pixel 3 Lite und Pixel 3 Lite XL hörten. Jetzt bestätigt eine Quelle von 9to5google, dass die Geräte allerdings tatsächlich unter den Namen Pixel 3a und Pixel 3a XL auf den Markt kommen werden und sich wohl in den bisher gemunkelten Spezifikationen ein wenig unterscheiden werden – auf jeden Fall aber deutlich hinter Pixel 3 und Pixel 3 XL zurückbleiben werden.

Während wir bereits wissen, dass auch die „Lite“-Varianten der Pixel-Smartphones über die identische Kamera-Hardware und -Software verfügen werden, werden sie aber wohl aufgrund des schwächeren SoC nicht die gleiche Performance beim Knipsen und Filmen liefern können. Hier sprechen wir von Aufnahmeserien und Auslösungen in einem bestimmten Zeitraum. Hier liefern Pixel 3 und Pixel 3 XL recht ordentliche Ergebnisse und können mehrere Bilder in voller 12MP-Auflösung, sowie vollem HDR+ aufnehmen, bevor das Gerät kleine Zwangspausen einlegt und den Auslöser in der Kamera App blockiert. Pixel 3a und Pixel 3a XL werden wohl deutlich weniger Fotos schnell nacheinander schießen können.

Das dürfte in erster Linie an dem verwendeten Prozessor liegen, der 9to5google zufolge zumindest im Pixel 3a nicht der Snapdragon 710 sein wird, sondern der Snapdragon 670. Dieser wird von 4GB RAM begleitet. Ob sich eventuell das Pixel 3a XL in Hinblick auf Arbeitsspeicher und SoC unterscheiden wird, ist unklar – allerdings auch einigermaßen unwahrscheinlich.

Beim Pixel 3a finden wir der Quelle zufolge ein 5,6 Zoll großes OLED-Display (im Gegensatz zum bisher postulierten LCD-Display) mit einer Auflösung von 2280 x 1080 Pixeln (440dpi), sowie einen 3.000mAh Akku. Die Frontkamera, die hier nur als Einzellösung zum Einsatz kommen wird, wird aber wohl die weitwinklige Variante sein und mit den gleichen 8 Megapixeln auflösen.

Dass beide Geräte über ein Gehäuse aus Kunststoff (anstelle von Gorilla Glass bei Pixel 3 und Pixel 3 XL) verfügen werden und man auf die Stereo-Frontlautsprecher verzichtet, wissen wir bereits aus vorherigen Leaks. Allerdings bestätigte Stephen Hall auf Twitter, dass auch der Ohrhörer als zusätzlicher Lautsprecher genutzt wird, die Geräte aber beiweitem nicht den Klang der großen Brüder liefern. Wann die Geräte allerdings zu welchem Preis auf den Markt kommen werden, ist weiterhin unbestätigt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: