2 Monate geschenkt: Google Stadia ist jetzt offen für alle

In Zeiten von Corona hat Google den Spiele Streaming-Dienst Stadia für alle Nutzer geöffnet. Zwei Monate Stadia Pro gibt es obendrein.

Seit der ersten Ankündigung von Google Stadia warten wir darauf, dass Google auch Details und einen Starttermin der kostenlosen Sariante von Stadia nennt. Bisher gibt es nur Stadia Pro, die monatlich mit 10€ zu Buche schlagende Ausführung von Stadia, die 4K-Gaming, 5.1 Surround Sound und kostenlose Spiele bietet – das für Anfang 2020 geplante Stadia Base, das komplett kostenfrei genutzt werden kann, bei dem man aber zum einen auf maximal 1080p und Stereo-Sound beschränkt und auf den Kauf von Spielen angewiesen ist, lässt allerdings weiter auf sich warten.

Vielleicht ist die jetzige Anküdigung von Google aber der erste Schritt dahin: um den Menschen zuhause eine weitere Möglichkeit des Zeitvertreibs zu bieten, öffnet Google Stadia Pro jetzt für fast alle und das sogar zwei Monate lang kostenlos.

In einem Blogpost gibt man bekannt, dass Interessierte in Belgien, Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Irland, Italien, den Niederlanden, Norwegen, Spanien, Schweden, England und den USA ab sofort über Stadia.com einen kostenlosen Pro-Account einrichten können und die auch die aktuell in Stadia Pro inkludierten (und die, die im Mai kommen) ohne die sonst üblichen 10€ pro Monat buchen können. Auch schon bisherige Abonnenten von Stadia Pro erhalten zwei Monate geschenkt.

Gleichzeitig schränkt man aber für das Spiele Streaming auch in Zeiten von verringerter Qualität von Netflix, YouTube und Amazon Video auch bei Stadia die maximale Qualität ein. So werden aktuell Spiele eben nicht in 4K gestreamt, sondern auf die (eigentlich für Stadia Base geplante) maximale Auflösung von 1920×1080 beschränkt, um die Auslastung zu beschränken.

Der schnellste Weg Stadia jetzt sofort zu nutzen dürfte für die meisten wohl sein, direkt auf die Seite des Dienstes zu gehen, sich einen Account einzurichten und direkt auf dem Computer mit Maus und Tastatur zu zocken. Alternativ kann aber auch ein XBox One-, Xbox 360-, Dual Shock4- oder Nintendo Switch Pro Controller benutzt werden. Im Gegensatz zu Googles eigenem Stadia Controller, diese übrigens auch via Bluetooth.

Kommentar verfassen