Nubia Frame Interactive Technology – coole Idee oder unnötiges Gimmick?

 

 

 

 

 

 

Es ist kein Geheimnis: Smartphones bekommen immer größere Displays – gleichzeitig sind die Bemühungen der Hersteller aber immer größer, die Ränder auf der Vorderseite des Geräts kleiner zu bekommen, damit das ganze in der Hand nicht ebenfalls immer größer wird.

Sharp beispielsweise hatte mit dem Aquos Crystal (Beitrag mit Bildern und Videos dazu) ein Smartphone vorgestellt, das in Sachen Display-zu-Gehäuse-Verhältnis einen neuen Rekord aufgestellt hatte.

 

nubia Frame Interactive Technology_5

Nubia arbeitet aber offenbar ebenfalls an einerm Gerät, das mit wenig „Bezel“ auskommen wird – das allerdings bringt einige Probleme mit sich: selbst bei normalen Halten des Smartphones berührt man fast unweigerlich das Display den den Rändern und erzeugt damit eine Touch-Eingabe. Dieses Problem aber will man hier in eine (bzw. gleich mehrere) Funktionen implementieren. Ein Video zeigt, was theoretisch damit möglich ist – und offenbar im nächsten Nubia Smartphone integriert wird.

nubia Frame Interactive Technology_3 nubia Frame Interactive Technology_2 nubia Frame Interactive Technology_1

 

 

Keine schlechte Idee. Die Frage ist nur, wie praktikabel das ganze dann im Alltag ist und inwieweit diese Gesten auf jede App übertragbar sind…

nubia Frame Interactive Technology_4

Allerdings ist das Problem, das bei aktuellen Geräten (vor allem bei denen im Bereich 5 Zoll und größer) aktuell besteht, nicht von der Hand zu weisen – auch mir passiert es immer mal wieder, dass mein Handballen das Glas berührt und die eigentliche Berührung nicht gewertet wird.

Sieht das jemand anders? Ist das die Zukunft der Toucheingabe?

 

 


Quelle: engadget

weitere Beiträge:

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Google+
http://mobilectrl.de/nubia-frame-interactive-technology-coole-idee-oder-unnoetiges-gimmick/">
Facebook
Instagram