Facebook deutet an, dass Oculus Rift dieses Jahr kommt

Virtual Reality kommt. Immer mehr Brillen werden vorgestellt, immer mehr Spiele und Apps werden „VR-fähig“ – die 360° Videos auf YouTube (hier könnt ihr euch ein Video ansehen) oder auch The Gallery (auch hier gibt’s bewegte Bilder) sind Beispiele dafür, dass sich das noch stärkere Einbeziehen in Medien und Games langsam etabliert.

Losgetreten wurde der ganze VR-Zug aber von einer Firma: Oculus VR. Ein Crowdfunding-Projekt, dass einschlug wie eine Bombe und dann sogar noch von Facebook gekauft wurde.

 

Und genau dieser Internetgigant (um genau zu sein Mike Schroepfer von Facebook) hat sich nun ein bisschen zu den Plänen um die Oculus Rift geäußert;

Neben dem Gaming-Faktor auf der Oculus Rift, sei Facebook darauf fokussiert, neue und einzigartige Erfahrungen mit der VR-Brille zu ermöglichen und diese ambitionierte Zielsetzung will man eben mit der Plattform Facebook realisieren. Man wolle eine Möglichkeit schaffen, in der man (egal wo auf der Welt) Ereignisse, wie etwa einen Geburtstag eines Familienmitgliedes oder Freundes mit Hilfe der Oculus Rift und Facebook erleben könne. Facebook hat hier besser etwas wirklich cooles und innovatives in petta, denn für mich klingt das schwer nach „du streamst mit deinem Smartphone ein Video, das ich auf der VR-Brille anschaue“ – aber selbst mit einem Gerät mit 2 Kameras verfehlt diese Idee ein wenig das Ziel von Virtual Reality… Warten wir erstmal ab.

Interessanter ist da meiner Meinung nach eher, was Schroepfer außerdem über diese Möglichkeit des „gemeinsamen Feierns“ sagte; nämlich, dass diese Fern-Interaktion mit einem (unbenannten) Produkt noch in diesem Jahr durch etwas statt finden würde, was von Oculus vertrieben wird. – Eine sehr schwammige Formulierung für „die finale Oculus Rift kommt gegen Ende diesen Jahres“ – oder interpretiere ich zu viel hier rein?

 

Tatsache ist: je länger Facebook und Oculus VR warten, desto schwieriger wird es, sich auf dem Markt zu behaupten. HTC und Valve haben die Vive, Sony bringt (vielleicht irgendwann auch mal) die VR-Brille Project Morpheus und es gibt nicht nur eine Handvoll weitere Virtual Reality Brillen, die allesamt höchstwahrscheinlich noch dieses Jahr auf den Markt gebracht werden. Wer hier zu spät kommt, wird eine schwere Zeit haben, sein Produkt unter die Leute zu bringen…

 

 


 Quelle: androidheadlines, engadget

weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.