[Testbericht] Anker SlimShell Cover für Galaxy S7

Anker SlimShell

Anker SlimShell
9

Optik

8.0 /10

Passform

10.0 /10

Aussparungen

10.0 /10

Widerstandsfähigkeit

8.0 /10

Pros

  • Sehr genaue Ausschnitte
  • Passt, wie die Faust aufs Auge
  • schlicht

Cons

  • Man sieht einzelne Flusen unterm Case
  • Regenbogen-Effekt

Ich habe freundlicherweise von der Firma Anker die Möglichkeit erhalten, mir deren SlimShell Case für das Galaxy S7 anzuschauen. Meine Meinung zu der Hülle fasse ich hier einmal kurz zusammen.

ANKER SlimShell Case Galaxy S7 (17)

 

Optik und Passform

Das SlimShell für das Galaxy S7 ist ein einfaches, dünnes und transparentes Kunststoff-Case, das den Look des Smartphones nicht überlagert. Es kommt ohne Spielereien und sieht auf den ersten und zweiten Blick eher schlicht als außergewöhnlich aus.

Die Ausschnitte für Anschlüsse und Tasten sind passgenau und das Case sitzt mit einem einzelnen „Klick“ fest am, bzw. auf dem Smartphone. Auf der Rückseite sieht man (natürlich) die original Rückseite des Galaxy S7 durch das transparente Kunststoff. Im unteren Bereich ist ein fast zu übersehendes Anker-Logo eingearbeitet. Auf der Rückseite sind Kamera und Blitz/Pulsmesser durch ein gemeinsames, größeres Fenster freigelegt.

Ich konnte am SlimShell keine Grate oder Ecken finden, die unangenehm wären.

ANKER SlimShell Case Galaxy S7 (16)

 

Haptik

Das Galaxy S7 von Samsung ist durch den metallenen Rahmen und die Glasrückseite zwar ein richtiger Handschmeichlicher, gerade bei trockenen Händen aber neigt das Smartphone dazu, schnell aus dem Fingern zu gleiten. Das Anker SlimShell hilft da ungemein: durch den Kunststoff ist das Gerät sofort deutlich griffiger und hilft durch die ordentlichen Cut-Outs, Power- und Lautstärketasten sofort zu ertasten.

Natürlich trägt das Case etwas auf, allerdings bleibt das bei einem Case auch nicht aus. Am deutlichsten merkt man es wohl an den Seiten des Geräts. Dafür ist der doch empfindliche Metallrahmen dadurch aber natürlich auch vor Kratzern geschützt.

ANKER SlimShell Case Galaxy S7 (19)

 

Schutz

Und das führt auch zu dem Punkt, weswegen man sich wohl ein Case für sein teures Smartphone kauft. Durch das SlimShell ist das Galaxy S7 auf jeden Fall vor dem täglich wear’n’tear geschützt. Mit dem Case muss man sich wenig sorgen machen, wenn man es auf irgendeine Oberfläche legt. Das Case trägt gerade so viel auf, dass der leichte Kamera-Buckel geschützt vor dem Kontakt mit Tischen oder welchen Auflageflächen auch immer bleibt.

Das Case ist recht steif, weshalb ich davon ausgehe, dass es im Falle eines Fallenlassens mit Sicherheit brechen wird, aber für 7€ wäre mir das den Schutz des Smartphones selber auf jeden Fall wert. Aus dem SlimShell springt das Galaxy S7 auf jeden Fall nicht aus Versehen heraus, was aus dem Schutz-Aspekt heraus ein deutlicher Pluspunkt ist!

ANKER SlimShell Case Galaxy S7 (18)

 

Nicht so schön…

…ist hingegen, dass das Case nicht nur recht leicht Flusen, Fusseln und Staub zwischen dem Kunstsoff und der Glasrückseite des Galaxy S7 sammelt, was etwas unansehnlich ist, sondern häufig auch beim Anlegen an einigen Stellen eigenartige Regenbogenflecken erzeugt. Ich habe mehrfach darauf geachtet, dass sowohl das Smartphone, als auch das SlimShell sauber und trocken abgewischt sind und trotzdem entstanden oft diese Stellen:

ANKER SlimShell Case Galaxy S7 (15)

Häufig haben die sich nach einigen Minuten in Wohlgefallen aufgelöst – zu Anfang aber kann einen das irritieren und man nimmt das Case wieder ab und wischt noch einmal mehrfach über SlimShell und Smartphone, um sie „sauber“ zu bekommen.

 

Fazit

Auch wenn das SlimShell von Anker ein bisschen dazu tendiert, Staub und Flusen anzusammeln, ist die Verarbeitung des Cases auf jeden Fall sehr gut. Aussparungen für die Anschlüsse und Tasten sind passgenau und sauber verarbeitet.

Wer einen guten Schutz für das Galaxy S7 von Samsung sucht, der die Optik des Smarpthones nicht verändert, der könnte im Anker SlimShell das gesuchte Case finden. Für gerade einmal 6,99€ bei Amazon kann man aber so oder so kaum etwas falsch machen!

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: