Neue Bilder zeigen Blackberry Avenger und angepasste Oberfläche

Ich muss sagen, dass ich mittlerweile ein richtiger kleiner Fan des Blackberry Avenger (die meisten führen es unter Venice – nachdem wir mit Blackberry gesprochen haben, bleiben wir aber nun bei Avenger) geworden bin. Ich mag die Idee, dass die Tastatur eine Option ist und man nicht das 16:9 Display zugunsten der Hardware-Tasten geopfert hat. Jetzt haben die Herrschaften bei Android Authority neue Fotos des Geräts zugespielt bekommen, die nicht nur das Gerät von außen zeigen (davon gab es schon einige), sondern auch einige Einblicke in die angepasste Software geben:

blackberry avenger aa (9)

 

Und während das Gerät von außen schon einige Male abgelichtet wurde, sieht man dieses Mal auch ein wenig von der Benutzeroberfläche und wie diese durch Blackberry angepasst wurde. Die Swipe-Geste, mit der man sonst nur Google Now öffnet, wurde von Blackberry noch um 2 weitere Shortcuts erweitert, die anpassbar sind:

 

Der App-Switcher wurde ebenfalls angepasst: während man bei Stock Android einen Haufen Karten sieht, durch die man scrollen kann, bildet Blackberry eine Kachelansicht ab, bei der die größe der Kacheln widerspiegelt, wie oft die entsprechende App verwendet wird – eine ziemlich coole Idee und sicherlich dem Produktivitätsfokus von Blackberry geschuldet:

 

Laut Android Auhtority soll es außerdem einen angepassten Boot-Bildschirm geben, der einen Android zeigt, der ein Schild hält – um Blackberrys Fokus auf Sicherheit zu betonen, vom ersten Start an. Das erscheint sinnig; in unserer IFA-Unterhaltung mit Blackberry hatte man uns mitgeteilt, dass man für den kommenden Androiden eine Einigung mit Google gefunden habe, die Daten nicht über deren Server laufen zu lassen – was an sich schon eine Bemerkenswerte Sache ist.

 

Das Blackberry Avenger wurde bisher mit den folgenden Spezifikationen gehandelt:

  • Snapdragon 808 CPU
  • 3GB RAM
  • 5,4 Zoll Display (seitlich gebogen)
  • Auflösung: 1440p

Mehr ist dazu noch nicht bekannt – wenn wir aber dem freundlichen Blackberry-Mitarbeiter glauben schenken dürfen, wird das Smartphone in den kommenden 2 Monaten vorgestellt werden. Spätestens dann wissen wir also mehr.

 

 



Quelle und Bilder: androidauthority

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: