In-App Updates: Android verbessert Aktualisierungen von Apps


App-Updates werden in Zukunft wohl direkt innerhalb der jeweiligen Applikation ausgeführt. Google arbeitet aktuell an einer solchen Lösung.

Neben der Meldung, dass Google Android auf faltbare Smartphones vorbereitet, um einen flüssigen Übergang von Smartphone- zu Tabletmodus zu gewährleisten, hat man im Rahmen eines Blogposts ein weiteres Feature angekündigt, das Entwickler bald nutzen können: Applikationen werden in Zukunft die Option besitzen, eine Aktualisierung im laufenden Betrieb zu installieren.

 

Mit einer neuen API wird Google die Möglichkeit für App-Entwickler bieten, zusätzlich, bzw. alternativ zu den bekannten Updates, die man für seine Apps angeboten bekommt, eine Aktualisierung auch in der Benutzung der jeweiligen App zu installieren. hier wird man zwei Wege bieten: eine Installation, die direkt beim Öffnen der App angeboten wird und im Anschluss die Applikation normal startet und einen Weg, bei dem das Update im Hintergrund installiert wird und anschließend mit einem Neustart den Vorgang komplett abschließt.

Die neue API wird nun in kleinem Rahmen getestet und „soon“ für alle Entwickler verfügbar gemacht. Sobald diese die Änderung in ihren jeweiligen Apps umsetzen, werden wir also wohl schon bald Apps nutzen, die ihre Aktualisierungen im laufenden Betrieb installieren können – was hoffentlich einen noch flüssigeren Umgang mit den jeweiligen Geräten bedeutet.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: