Google Home Mini 2: neuer Name und neue Features

Mit der Neuauflage des Home Mini wird Google unter anderem einen besseren Lautsprecher einsetzen – aber angeblich soll auch ein Klinkenanschluss an Bord sein.

Mittlerweile ist das Portfolio an smarten Lautsprechern und Smart Home Applikationen von Google und noch mehr mit Google Assistant recht groß. Den Start vor wenigen Jahren machte Google aber mit dem Google Home und wenig später mit dm Google Home Mini. Letzterer ist als kleiner Smart Speaker mit einer Form zwischen Puk und mittelgroßem Stein aber ein wenig eingeschränkt. Deutlich leiser und deutlich weniger bassig als sein großer Bruder ist der Home Mini zwar funktional, aber lässt bei einigen Nutzern sicherlich noch Wünsche offen.

Wenn man einer Quelle von 9to5google Glauben schenken darf, wird der kleine Smart Speaker waber wohl schon bald in einer Neuauflage auf den Markt kommen, die einen besseren und lauteren Lautsprecher verbaut haben wird. Zwar bekommt der Lautsprecher kein Display oder Ähnliches, sondern wird weiterhin nur für die Audiowiedergabe gedacht sein, aber dank eines verbesserten Lautsprechers eben als stärkere Alternative zum regulären Google Home positioniert werden.

Gleichzeitig soll er aber unter einem neuen Namen geführt werden. Anstelle von „Google Home Mini“ soll das Gerät als Nest Mini vorgestellt und verkauft werden. Google hatte zuletzt schon die Smart Displays einem rebranding unterzogen und diese auf Nest Hub getauft. Die Umbenennung des Home Mini würde damit konform gehen und die Smart Home-Geräte so um ein weiteres Gerät näher an die ehemalige Haus-Sicherheits-Sparte Nest rücken.

Außerdem soll der Nest Mini über eine integrierte Möglichkeit verfügen, direkt an der Wand montiert zu werden. Gerade für den kleineren Lautsprecher bieten sich Halterungen an, um ihn aufzustellen oder eben der Wand zu montieren, was sowohl der Spracherkennung als auch der Wiedergabe zuträglich sein kann. Eine integrierte Halterung würde es im Vorhinein einfacher machen, den kleinen Lautsprecher flexibler zu platzieren.

Ein spannender Punkt, den 9to5google nennt, ist außerdem, dass der Nest Mini mit einem Klinkenanshluss kommen soll. Zwar ist unklar, ob es sich dabei um einen Ein- oder einen Ausgang handlen soll, aber letzterer würde den Nest Mini zum gedanklichen Nachfolger des zuletzt abgekündigten Chromecast Audio machen.

Wann wir einen neuen Google Home Mini, bzw. eben Nest Mini sehen werden ist noch unbekannt, wenn ich raten müsste, würde ich aber auf eine Vorstellung zusammen mit dem Pixel 4 im Herbst tippen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: