Google Home kostet $129, Chromecast Ultra kostet $69


In etwas weniger als 2 Wochen ist es soweit: Google stellt die beiden neuen Pixel-Smartphones, einen 4K-fähigken Chromecast und das Virtual Reality Headset Daydream VR der Öffentlichkeit vor.

Offenbar wird aber darüberhinaus aber auch ein neuer WLAN-AccessPoint vorgestellt werden und man wird auch die Preise für beispielsweise den Heim-Assistenten Google Home öffentlich machen.

Google Home wurde während der Google I/O vorgestellt und ist im Grunde nichts weiter als ein Chromecast mit Mikrofon in einem stylischen Lautsprecher.

Google Home soll dabei einen Startpreis von lediglich 129 US-Dollar haben und preislich gleichauf mit Google WiFi liegen – und ehrlich gesagt finde ich das auch gar nicht so teuer. Amazon Echo etwa kostet hierzulande 179€ und arbeitet nach dem gleichen Prinzip.

 

Der 4K-fähige Chromecast, der bereits gemunkelt wurde, soll mit knapp $69 doppelt so viel kosten, wie der Chromecast aus dem vergangenen Jahr und auf den Namen Chromecast Ultra hören. Warum man bei diesem Gerät nicht die Gelegenheit nutzt, auch für die Hardware das „Chrome-“ zu streichen, nachdem das Wort aus dem Interface des Geräts verschwunden ist, darf man nur raten.  Der Chromecast Ultra soll neben der Möglichkeit, 4K-Inhalte streamen und darstellen zu können auch HDR-Inhalte darstellen können (den entsprechenden TV vorausgesetzt).

Ob diese beiden zusätzlichen Funktionen aber für den Endkunden den deutlich höheren Preis rechtfertigen können, wird sich zeigen müssen. Gerade wo sowohl HDR- wie auch 4K-fähige Fernseher noch immer nicht in jedem Haushalt vertreten sind.

 

 


Quelle: androidpolice

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: