Die Pixel (4) Kamera wird noch besser

Schon im Herbst könnte die Kamera der Pixel-Smartphones noch einmal verbessert werden, indem Google die Art und Weise, wie Bilder aufgenommen werden ändert und ein anderes Farbprofil implementiert.

Vor kurzem erst hatte Google für Entwickler von Apps eine Handreichung veröffentlicht, mit der Apps angepasst werden können um einen größeren Farbraum darzustellen. So können Inhalte in erweiterten Farbräumen, wie DCI-P3 angezeigt werden, was heutzutage eine große Zahl von Smartphone-Displays bereits unterstützen.

Jetzt haben die Kollegen von xda developers in der Google Kamera App Code gefunden, der darauf hindeutet, dass auch die Aufnahme von Bildern im erweiterten Farbraum aufgenommen werden und damit gegenüber dem bisher verwendeten sRGB-Farbraum um rund 25% mehr Farben darstellen können. Bisher werden die Farben, die über sRGB hinausgehen lediglich durch die nähesten Farben ersetzt – also quasi abgeschnitten.

Mit diesem vergrößerten Farbraum könnte die Kamera des Pixel 4 – oder besser die Kameras, da das Gerät auf der Rückseite über mindestens zwei Sensoren verfügen wird – wieder zur besten Smartphone-Kamera auf dem Markt werden. Aber auch die Kameras von Pixel 3, Pixel 2 und vielleicht sogar dem ersten Pixel könnten von diesen Änderungen profitieren, da die Änderung nicht zwingend am Sensor hängt, sondern App- bzw. System-seitig verfügbar gemacht wird.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: