all-screen-front und Klappkamera: erstes Bild soll Xiaomi CC9 zeigen

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat offenbar ein neues Smartphone in der pipeline, das auf Notch oder Loch im Display verzichtet, dafür aber auf eine Klappkamera setzt. Die Front ist fast ausschließlich Display.

Als einer der auch bei uns namhafteren Hersteller aus China hat Xiaomi in der Vergangenheit immer wieder Geräte auf den Markt gebracht, die für Aufsehen gesorgt haben. Jetzt scheint es neues Smartphone in den Startlöchern zu stehen, das auf den ersten geleakten Bildern ansprechend aussieht: das Xiaomi CC9 wird mit extrem schmalen Rändern um ein fast die komplette Front bedeckendes Display kommen und auch die Hauptkameras für Selfies verwenden.

Hand in Hand gehen aktuell zwei Bilder, die über Weibo ihren Weg ins Netz gefunden haben. Das erste ist ein Teaser von Xiaomi, das auf ein Gerät aus der CC-Reihe hinweist und von einer Triple-Kamera spricht, das zweite Bild soll die Front des kommenenden Xiaomi CC9 zeigen:

Dabei soll das Gerät auf einen Mechanismus setzen, mit dem das Modul der Kameras auf der Rückseite nach vorne geklappt werden kann und so als Selfie-Kamera dienen soll. Gleichzeitig erhält man damit auch für die Bilder von einem selbst die gleiche Qualität und Auflösung, die man eben für die Hauptkamera zur Verfügung hat. Einen ähnlichen Mechanismus hatte zuletzt ASUS im Zenfone 6 implementiert.

Die Qualität der Selfies kommt dabei allerdings mit dem Preis des sich bewegenden Teils, der nun einmal potenziell die Möglichkeit für eindringenden Schmutz bietet. Andere noch nicht offiziell vorgestellte Lösungen von Herstellern setzen auf Kameras unter dem Display selber:

Zu den Spezifikationen des Xiaomi CC9 gibt es allerdings noch keine Informationen.


via slashleaks, gizmochina

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: