[APK Download] Google Kamera 7.0 vom Pixel 4 kann jetzt schon installiert werden, ändert Bedieneroberfläche

Die neue Version der Google Kamera App ändert das UI und verbessert Night Sight. Die Vorabversion kämpft aber auch mit Problemen.

Mit dem Pixel 4 wird Google absehbar wieder den Hauptfokus (pun intended) auf die Kamera des Geräts legen und versuchen erneut die beste Knipse in einem Smartphone abzuliefern. Dafür ändert man unter anderem die dazugehörige Kamera App.

Mit der geleakten Version 7.0 der Google Kamera, die bereits auf den Pixel 4 Geräten, die in den vergangenen Tagen allerorts aufgetaucht sind, installiert ist, passt Google unter anderem die Bedieneroberfläche an und bringt zum Beispiel die Einstellungsoptionen für die verschiedenen Modi der App in den jeweiligen Bildschirm. So erscheint im Videobereich, Fotobereich oder Selfiebereich der Kamera App jeweils ein kleiner Pfeil am oberen Bildschirmrand, der Zugriff auf schnelle Einstellungen gibt, wie etwa Blitz, Seitenverhältnis des Fotos oder die Einstellung, ob nur im JPG oder auch in RAW aufgenommen wird.

Ebenfalls neu ist, dass nach wenigen Sekunden, die man den Sucher ausrichtet, eine Neigungsanzeige erscheint, die anzeigt, ob man in Waage ist, bzw. wie weit die Neigung der Kamera vom Horizont abweicht. So ist es leichter, ein Bild zu schießen, das tatsächlich gerade ist und nicht in der Nachbearbeitung noch angepasst werden muss. Ebenfalls neu ist eine Geischtserkennung, die automatisch auf ein erkanntes Gesicht fokussiert.

An der Aufteilung hat sich indes nicht viel geändert. Links vom regulären Fotomodus findet man Portrait- und Nachtmodus, rechts davon Video und die anderen Aufnahmearten, wie Zeitlupe, Panorama und Zeitraffer.

Die Version 7.0 ist ausdrücklich als Dogfood deklariert und eigentlich nicht für den Einsatz auf daily drivers vorgesehen. Das zeigt sich übrigens unter anderem in einem extrem unzuverlässigen Portaitmodus. Das hat sich bei mir in zig Bildern mit unkorrigierbarer Unschärfe über annähernd das ganze Bild gezeigt, aber auch bei vermeintlich gelungenen Portait-Aufnahmen erkennt man deutliche Ränder um eine Person herum, die bei der normalen Google Kamera so nicht auftraten.

Unbeeindruckt bin ich außerdem von Super Res Zoom, das in mehreren Testbildern weiterhin nicht viel besser arbeitet, als ein schlichter Crop eines Fotos:

Verbesserte Leistung in Night Sight

Dafür hat Google aber Night Sight verbessert, wie unter anderem die xda developers gezeigt haben. Die haben die neue App in Testläufe mit Night Sight geschickt und stellen auf einem Pixel 3 bessere Ergebnisse beim Fotografieren des Nachthimmels fest:

Im geleakten Promo-Video für das Pixel 4 hatten wir bereits gesehen, dass Google besonderes Augenmerk auf Night Sight legt und dieses Feature explizit mit dem Anwendungsfall Sternenhimmel bewerben wird.

Dennoch kann ich die Verwendung der doch noch sehr frühen Version der Google Kamera App in der Version 7.0 eindeutig nicht empfehlen, wenn man etwa Wert auf den Portraitmodus legt und eine konsistente Performance erwartet.

Download

Wer die App gerne ausprobieren möchte, kann sich die Version 7.0 über folgenden Link herunterladen:

Google Camera 7.0.009 Beta

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: