Android Wear eventuell bald auch für iOS und Windows Phone?

In einem Interview hat Jeff Chang, der Product Manager für Android Wear, fallen lassen, dass Unterstützung weiterer OSs wohl noch kommen könnte.

 

Chang sagte in einem Interview mit der Huffington Post, dass man immer versuche so viele Nutzer, wie möglich zu erreichen und ihnen die Möglichkeit bieten wolle, ebenfalls Wear zu nutzen. Wie viel mehr muss man dazu noch sagen?

Und es ergibt auch Sinn: für iPhones zum Beispiel gibt es noch gar keine Smartwatches und die, die kommen werden, gefallen vielleicht nicht jedem – vom Design her oder preislich (Apple kündigte an, dass die Apple Watch bei 350$ in der günstigsten Konfiguration anfinge). Microsoft hat wohl eine Smartwatch in den Startlöchern stehen, aber will hier wohl auch auf Multi-Plattform-Support setzen.

Außerdem kann Google nur daran gelegen sein, seine Dienste möglichst weit zu streuen, was auch der Grund dafür ist, dass man fast alle Google Apps ebenfalls für iOS bekommt und beim Wechsel von Android weg im Grunde auf fast nichts verzichten muss.

 

Chang sagte im Interview aber auch weiter, dass der Support weiterer Plattformen nicht ausschließlich an den Wear-Machern hinge, sondern etwa auch Beschneidungen in Form fehlender APIs bestünde, man aber an diesem Problem arbeite.

Hier kann man aber wohl nicht auf ein Entgegenkommen anderer Firmen hoffen, das Betriebssystem zugunsten von Googles Wearable-Bereich zu öffnen.

 

Nichtsdestotrotz ist es absolut wahrscheinlich, dass Nutzer anderer mobilen OSs bald ebenfalls in den Genuss von Android Wear und dessen Geräte kommen werden. Bei Google Glass hat es bereits funktioniert.

 

 

Quelle: Huffington Post via Android Headlines

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: