(Android) App der Woche – Sonntag 14. Dezember 2014

 

Geometry Dash

Auch diese Woche habe ich mir wieder viele Apps auf meinen Androiden installiert und eine App hat mir dabei ziemlich zu gesagt. Schon wieder ein Spiel, von dem ich einerseite nicht genug bekommen kann, aber teilweise auch schon nach 5 Minuten wieder aufhöre. – Lasst es mich erklären.

Geometry Dash – Vielen bereits schon bekannt, besonders unter iOS ist es meiner Kenntnis in den Top 10 der bezahlten Apps. Ob das immer noch so ist, weiß ich leider nicht. Auf jedenfall wurde mir das Spiel gezeigt und empfohlen, anfangs dachte ich mir „Wieder nur so ein Jump & Run“, doch dann habe ich es angespielt und konnte meine Finger nicht mehr davon lassen. Erfolgreich war ich zu dem Zeitpunkt in keinsterweise, aber das war auch gar nicht schlimm. Die Sucht liegt einfach daran, dass wenn man das Spiel einmal am laufen hat und man stirbt, gibt es keine Wartezeit auf den nächsten Versuch, es geht direkt weiter. Das Spiel gibt einem gar keine Chance aufzuhören.

Um das ganze mal besser zu verstehen, worum es in dem Spiel geht und was man machen muss hier der Trailer des Spiels:

Man spielt einen „Block“ der automatisch fortbewegt wird und man ihn durch einen Klick auf den Touchscreen zum springen verhelfen kann. In den ersten Leveln ist das auch die einzige Aufgabe im richtigen Moment zu springen und auf den Takt der Musik zu folgen, denn diese ist an das jeweilige Level angepasst.

Das Spiel gibt es einmal in einer Lite Variante und in einer kostenpflichtigen Version. Ich habe mir noch innerhalb der ersten 2 Level die kostenpflichtige Variante gekauft, diese kostet ca. 1,60€ im Play Store. Die Lite Variante ist aber zum testen voll und ganz ausreichenend und beschaeftigt einen vorerst lang genug. In dieser Version gibt es 7 verfügbare Level die man ohne Einschränkung spielen kann. Mehr ist aber nicht vorhanden.

Was ist denn der Unterschied zur kostenpflichtigen Variante?

In der Version gibt es momentan 17 Level und danach kommt der Hinweis More Coming Soon, also ist noch kein Ende in Sicht, des weiteren gibt es einen Store, indem man das Aussehen seines Charakters ändern kann. Bezahlen allerdings tut man mit Erfolgen. Es gibt keinen In App Käufe, war mir sehr zusagt. Man muss Erfolge abschliessen um z.B. neue Farben oder Skins freizuschalten.

Shop

Desweiteren gibt es einen Level-Editor mit dem man seine eigenen Level kreieren kann.  Und diese bei Bedarf fuer andere freischaltet.  Dieser ist ziemlich komplex und beinhaltet alle Bausteine und Extras die man auch in den normalen Leveln findet. Das heißt man kann sich freien Lauf lassen und rumexperimentieren.

Level Editor

Ich stecke momentan in Level 7 fest bei ca. 67%, bedeutet ich haette mir die kostenpflichtige Version noch gar nicht zulegen muessen. Da mir das Spiel aber richtig zu sagt und mir super viel Spaß bereitet habe ich den Entwickler unterstuetzt und mir das Spiel gekauft. Einen Kritikpunkt habe ich allerdings und zu zwar lässt sich mein Speicherstand noch nicht in der Cloud von Google Play Games Speichern. Ich hoffe das sich das bald ändert und ich dann auf egal welchem Gerät an der Stelle weiter verzweifeln kann wo ich aufgehört habe.

Hier jetzt die Links zu den beiden Versionen – Viel Spaß!

 

Lite Version

google play logo get it on

Kostenpflichtige Version

google play logo get it on

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: