Amazon plant wohl ebenfalls einen Game-Streaming Dienst

Filme und Serien streamen ist ja sowas von 2017… heutzutage streamt man Spiele.

Wer heute zocken will, der hat eine breite Palette an Möglichkeiten: PlayStation, XBox, Switch, PC oder das Smartphone. Auf allen Plattformen gibt es so ziemlich für jeden das oder die passenden Spiele. Man kann aber auch auf die einmalige Anschaffung eines teuren Systems verzichten und sich bei einem Steaming-Dienst als Abonnent einbuchen und dann, fast komplett unabhängig von der Plattform, Spiele streamen. Der Vorteil: je nach Lösung ist man an kein spezifisches Endgerät gebunden, und kann theoretisch sogar die Daddel-Sitzung am Laptop nahtlos auf dem Smartphone oder Tablet fortführen – egal, wie das jeweilige Gerät ausgestattet ist.

Offenbar will sich auch Amazon nun in das wohl lukrative Geschäft des Spiele-Streamings einbringen. So zumindest berichtet es The Information, nach denen beim ehemaligen Bücher-Händler bereits an einer Lösung gearbeitet wird. Amazon habe bereits Verhandlungen mit Spiele-Enticklern und -Publishern geführt und will rechtzeitig auf dem Markt landen, bevor die Konkurrenz ihre Positionen festigen kann.

Fraglich dürfte indes bleiben, wie frei Amazon bei den Geräten sein wird, mit denen man die Spiele streamen kann. Bisher hat man sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert, was die eigenen Dienste auf der Hardware anderer Hersteller angeht *hust*Chromecast Support*hust*.

Auf der anderen Seite hat Amazon für seine Prime-Mitglieder bisher immer einen kleinen Bonus bei den diversen Diensten mit ins Körbchen gelegt. So könnte man als Abonnent von Amazon Prime neben der Auswahl an kostenlosen Serien und Filmen eventuell auch eine regelmäßig wechselnde Auswahl an Spielen angeboten bekommen, die man kostenlos streamen kann.

Wann der Dienst darüberhinaus an den Start geht, ist außerdem noch unbekannt. Mit einer Einführung in diesem Jahr würde ich allerdings nicht rechnen.


via technobuffalo

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: