Ebenfalls komplett ohne Aussparung: auch Xiaomi zeigt Smartphone mit in-Display Frontkamera

Smartphones ohne Notch und Kamera-Loch sind echt und wir werden noch dieses Jahr welche kaufen können.

Xiaomi hat auf Twitter ein kurzes Video geteilt und damit mit Oppo gleichgezogen, in dem man ein Smartphone zeigt, das seine Frontkamera nicht mit einer Notch, einem ausfahrbaren Modul oder einem Punch-Hole-Display umsetzt. Hier sitzt die Kamera unter dem Display selber und nur dann, wenn man sie benötigt, werden die Pixel in dem Bereich über der Frontkamera deaktiviert und das Panel wird durchsichtig (genug), dass man ein Selfie aufnehmen kann:

In diesem Video bekommt man einen deutlich besseren Blick auf die eingesetzte Magie, bzw. Technologie hinter der versteckten Frontkamera: beim Prototypen erkennt man einen kleinen Bereich direkt unterhalb des Ohrhörer-Grills, in dem sich die Kamera versteckt:

Was aber, genau wie bei einer regulären Notch, wie eine Lücke im Panel aussieht, wird in der Benutzung von aktiven Pixeln verdeckt, wie der Anfang des Videos sehr gut zeigt. Hier erkennt man von ihr nämlich nichts und das Rot der geöffneten App unterscheidet sich anscheinend nicht von der Display-Helligkeit und -Farbe links und rechts davon:

Eine sehr bemerkenswerte Leistung, die der chinsische Hersteller hier offenbart und ich gehe fest davon aus, dass auch viele (wenn nicht alle) weiteren Smartphone-Hersteller in den nächsten Monaten auf den Zug aufspringen werden und ebenfalls ihre Frontkameras so unterbringen werden.

Mal sehen, wie lange Apple dann noch die riesige Notch des iPhones mit FaceID rechtfertigen kann… ;)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: