WhatsApp auf dem PC: offizieller Client verfügbar und gar nicht mal so gut


Wie lange haben die Leute danach geschrien, endlich einen Windows-Client für WhatsApp zu bekommen… Seit vielen Monden kann man sich nun schon über das Web auf web.whatsapp.com seine aktuellen Chats in ein Browserfenster holen und dort weiterschnattern. Komischerweise kennen das aber immer noch sooo wenige Leute.

 

Die kleine Enttäuschung für zwischendruch

Jetzt hat die Facebook-Tochter aber endlich den heiligen Gral veröffentlicht: ein echter, vollwertiger Desktop-Client für Windows und Mac, der immerhin mit 65MB alles andere als klein ist. Zumindest für das, was man bekommt: Ihr startet den Client und werdet noch mit einem netten Splash-Screen begrüßt und starrt dann in das bekannte Gesicht von …WhatsApp Web:

 

Dazu gibt es natürlich auch eine schöne, offizielle Mitteilung auf dem WhatsApp-Blog:

Heute stellen wir eine Desktop App vor, damit hast du jetzt eine neue Möglichkeit jederzeit und von überall Kontakt zu halten – egal, ob von deinem Telefon oder deinem Computer zuhause oder im Büro. Wie WhatsApp Web, ist unsere Desktop App eine Erweiterung deines Telefons: die App spiegelt Chats und Nachrichten von deinem mobilen Gerät.

Die neue Desktop App ist für Windows 8+ und Mac OS 10.9+ verfügbar und synchronisiert sich mit WhatsApp auf deinem Gerät. Da die App direkt nativ auf deinem Desktop läuft, hast du den vollen Support für native Desktop-Benachrichtigungen, bessere Tastaturkürzel und mehr.

Um die App herunterzuladen, gehe mit deinem Desktop Browser aufhttps://www.whatsapp.com/download. Dann öffne die App und scanne den QR-Code aus der WhatsApp App auf deinem Telefon (gehe in den Einstellungen zu WhatsApp Web).

Genau wie WhatsApp Web, erlaubt es dir die neue Desktop App, mit deinen Freunden und deiner Familie in Kontakt zu bleiben, während dein Telefon in deiner Tasche bleibt.

 

Ich bin ganz ehrlich: auf der einen Seite wird das sicherlich eine willkommene Addition zum Chat-Zwang vieler Nutzer sein und wenn sich erst einmal herumgesprochen hat, dass es den Windows-Client gibt (ich rechne mal mit einer Chip-Überschrift á la „WOW WhatsApp! Auf dieses Feature warten wir schon sooo lange! Holt euch jetzt die scharfe Neuerung exklusiv bei Chip„) wird dieser sicherlich heruntergeladen, wie die neuste Folge Game Of Thrones.

Auf der anderen Seite sind 65MB für ein Browserfenster veradmmt noch einmal groß. Ich habe keine Ahnung, was man dort alles hineingepackt hat und ich werde auch nicht suchen. Ich habe die App unter Windows installiert, ausprobiert und deinstalliert. Ich bleibe lieber bei Franz, dem MultiMessenger, den ich schon hier vorgestellt hatte:

Ein Messenger, sie alle zu knechten: Kennt ihr schon Franz?

 


Quelle: whatsapp via androidpolice

2 Antworten

  1. deevil sagt:

    jep, ich war auch etnttäuscht.
    absolut kein unterschied zur webapp.
    vor allem wenn man sich das dementsprechend mit shortcut usw konfiguriert hat, ist der einzige wirkliche unterschied der splash screen und eine geringfüig schnellere ladezeit (meine ich…)
    ich behalte den clienten erst mal, aber werde auch franz noch testen.
    mal sehen, ob es da einen mehrwert gibt…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: