Yeah! ASUS ZenWatch 3 wird wohl rund und super schnell geladen werden

Ich bin ganz ehrlich: bisher hatten mich die ZenWatch und die ZenWatch 2 von ASUS nicht so richtig dolle vom Hocker gerissen. Beide Uhren sehen zwar schick aus und die leichten Bögen des Gehäuses machen sie sicherlich auch sehr angenehm zu tragen – allerdings kann ich mich einfach nicht so richtig mit den eckigen Smartwatches anfreunden. Weder mit der von Apple, noch mit einer der Android Wear-Varianten.

ASUS Zenwatch2 ist jetzt offiziell

 

Allerdings scheint auch ASUS jetzt auf den Zug mit den runden Smartwatches aufzuspringen, denn bei der FCC findet sich eine Einreichung, die einige technische Details zur Neuauflage der ZenWatch aufzeigt und natürlich keine Produktbilder, aber dafür eine Bände sprechende Abbildung der Kennzeichnungen zeigt. Und das Teil ist kreisrund. :)

 

Zu den technischen Informationen zählt sicherlich als eine der wichtigsten, dass die ZenWatch 3 wohl mit 10W, bzw. bei 5 Volt mit 2 Ampere geladen wird. Zwei Ampere.

Nur damit man versteht, was das bedeutet: wenn eine durchschnittliche Android Wear Smartwatch über einen 400mAh starken Akku verfügt, braucht es bei 2 Ampere (zumindest rechnerisch) 16 Minuten, um den Akku voll zu laden. say whaaaaat?

Allerdings wird das Laden wohl nicht über eine kabellose Verbindung stattfinden, da die ZenWatch 3 laut der Einreichung über eine Rückseite aus Edelstahl verfügt. Außerdem ist Bluetooth 4.2 LE, sowie WLAN für die Standards b/g/n an Board.

Besonders interessant (neben natürlich der 10W Ladegeschichte) ist, dass die ZenWatch 3 von ASUS wohl über „customized keys“ verfügen wird. Das heißt wohl, dass wir neben dem bekannten „Home“-Button wohl ein oder zwei weitere Tasten an der Uhr finden könnten (ähnlich, wie bei LGs GWatch Urbane 2 LTE), die dann aber wohl auch frei belegbar sein könnten.

Leider findet man allerdings keinerlei Angaben zu irgendwelchen Maßen der Smartwatch, weshalb noch unklar ist, ob es sich um eine etwas größere Ausführung mit 42-46mm oder eher kleiner mit 36-40mm sein wird.

Sollte ASUS die bisherige Preispolitik weiter fahren, darf man darüberhinaus davon ausgehen, dass die ZenWatch 3 wohl nicht in der Preisklasse etwa der Fossil Q Founder oder der Moto 360 mitspielt, sondern mit einem Preis drastisch unterhalb der 300€ kommen könnte.

 

 


via androidauthority

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: