Video zeigt Samsungs Galaxy Z Flip in Aktion

In wenigen Tagen wird Samsung das Galaxy S 20 und sein neues Foldable zeigen. Ein erstes Video von letzterem macht gerade eine Runde durchs Netz.

Mit dem Galaxy Fold hatte Samsung zwar anfangs Startschwierigkeiten, aber dennoch bewiesen, dass es möglich ist, den Formfaktor eines sich faltenden Smartphones sinnvoll umzusetzen. Ein Gerät, das zusammengklappt ein kompaktes Smartphone ist und auseinandergefaltet zu einer Art kleinem Tablet wird.

Motorola hatte dann jüngst erst mit dem RAZR nachgelegt und das klassische Clamshell Design wieder aufleben lassen und sowohl Nostalgikern, als auch Tech-Enthusiasten ein Gerät präsentiert, das aus einer annähern quadratischen Form in ein längliches Smartphone aufgefaltet werden kann.

In wenigen Tagen erwartet uns mit Samsungs Unpacked Event für dieses Jahr jetzt die Präsentation eines weiteren Clamshell-Foldables, dem Galaxy Z Flip, das nun in einem ersten Video Design und Funktion des Faltmechanismus zeigt:

Das Gerät ist zusammengeklappt ebenfalls quasi quadratisch und auseinandergeklappt offenbart es dabei ein ziemlich langes Display. Zwar bietet auch das Galaxy Z Flip ein Display auf der Außenseite, so wie es das Motorola RAZR tut, dieses ist aber im Vergleich winzig und zeigt offenbar nur minimale Informationen, wie die Uhrzeit, Datum und den Akkustand. Bei Motorola findet man ein vollwertiges OLED-Panel, das auch benutzt werden kann.

Neben dem kleinen Display des Galaxy Z Flip sitzen zwei Kameras, die allerdings auch durch eine Punch Hole Kamera im Inneren ergänzt werden.

Darüberhinaus ist das Gerät äußerlich eher unscheinbar. Glänzender Kunststoff vorne und hinten und ein geschlossener (hoffentlich gut versiegelter) Faltmechanismus.

Max Weinbach hat außerdem noch gleich den Preis für das Gerät, das ebenfalls am 11. Februar offiziell vorgestellt wird: immerhin umgerechnet stolze 1500€ wird das Galaxy Z Flip kosten. Das ist zwar immer noch billiger als das Samsung Galaxy Fold, richtet sich damit allerdings immer noch eher an die besser verdienenden potenziellen Käufer.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: