Google Telefon App: so sieht die Anruf-Aufnahme aus

Ohne zusätzliche Software Telefonate aufzeichen; mit der Standard-Telefon App bald unter Android möglich.

Es gibt sicherlich Szenarien, in denen es praktisch oder eventuell sogar notwendig sein könnte, ein Telefonat mit jemandem aufzuzeichnen – wenn es auch nur ist, weil man gerade nichts zum Schreiben zur Hand hat und schlicht wichtige Infos festhalten will. Hierfür gibt es schon länger diverse Anbieter, die mithilfe von Apps diese Funktion anbieten. Allerdings hat Google zuletzt in Android einen Riegel vor diese Möglichkeit geschoben – womöglich zugunsten einer eigenen Lösung, die nativ in die Google Telefon App integriert wird und jetzt auf ersten Screenshots zu sehen ist.

Bei eingehenden oder ausgehenden Anrufen wird dem Nutzer neben den bekannten Schaltflächen für etwa das Halten des Anrufs, Aufrufen des Nummernpads oder dem Umschalten auf Lautsprecher eine weitere Option für die Aufzeichnung angeboten werden. Einmal gedrückt, wird die integrierte Anrufaufzeichnung gestartet – ein weiterer Druck oder das Beenden des Anrufs beendet diese. Anschließend bleibt die Aufnahme in der Anrufhistorie und kann bei Bedarf wiedergegeben, exportiert, bzw. geteilt werden:

Noch interessanter wird das ganze, wenn man an Googles Voice Recorder App aus Android 10 denkt, die das Gesprochene automatisch in Text umwandeln kann (und das auf englisch auch sehr gut und verlässlich macht). Hiermit könnten in der Zukunft ein Transkript einer solchen Aufzeichnung parallel zu ebendieser angelegt werden und man könnte seine Aufzeichnungen auch hier nach Schlagworten durchsuchen.

In der aktuellen Version 44 der Google Telefon App sind alle notwendigen Funktionen bereits enthalten, sind allerdings noch nicht aktiviert. Es dürfte also nur noch eine Frage von wenigen Wochen (eventuell zur Google I/O?) sein, bis Google das Feature aktiviert.


Quelle: xdadevelopers

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: