Sabrina: Googles neuer Android TV-Dongle ist ein Chromecast mit Fernbedienung

Anstelle eines bloßen Wiedergabe-Geräts, der Links zu Videos abspielen kann, soll der neue Dongle zwar kaum größer sein, dafür aber vollwertige Android TV-Funktionen bieten.

Bis heute vertrete ich die Meinung, dass der Chromecast wohl mit die beste Erfindung von Google überhaupt war. Ein kleines Gerät, das im HDMI-Eingang des Fernsehers oder der Anlage steckt und via USB mit Strom versorgt wird, um mit nur einem Button auf dem Smartphone oder Tablet Videos und Bilder auf den großen Bildschirm bringt.

Mittlerweile kann der Chromecast sogar noch so viel mehr, wie etwa Spiele-Streaming mittels Google Stadia, Fotosammlungen als Digitaler Bilderrahmen anzeigen und in Kombination mit einer Nest-Kamera anzeigen, wer an der Haustür steht.

Aber Google hat auch Android TV als vollwertiges Betriebssystem für den großen Bildschirm nicht vergessen und arbeitet offenbar an einem neuem Gerät, das unter dem Codenamen Sabrina läuft und, ähnlich wie der Chromecast und Chromecast Ultra, nicht mehr als ein Dongle ist, der hinten am TV hängt.

Informationen zu dem Gerät liegen den Kollegen von xda developers vor, die neben dem geplanten Design des Geräts auch offenbaren, dass „Sabrina“ ebenfalls mit einer Fernbedienung kommt, die das etwas einfachere Bedienen der Oberfläche von Android TV ermöglicht und – natürlich – mit einer Google Assistant Taste kommt.

Leider sind die weiteren Informationen um das Gerät noch sehr rar. So hat man aus einer geleakten Firmware herausholen können, dass das Gerät Dolby Vision unterstützen wird und auf einem Amlogic SoC basiert. Der Preis könnte bei ungefähr $80 liegen, was „Sabrina“ nur ein wenig teurer als den Chromecast Ultra machen würde, aber immer noch ein Stück günstiger als Android TV-Lösungen von anderen Anbietern.

Kommentar verfassen