Sony will Betriebssystem weniger verändern – näher an Nexus-Geräten

Ja, das nenne ich mal gute Nachrichten! Während es manche Nutzer gut finden, dass viele Hersteller ihre Smartphones und Tablets auf der Software-Seite teilweise recht stark verändern (kleiner Gruß an Samsung), bin ich mit meiner Meinung nicht alleine, dass mir das sogenannte Vanilla Android besser gefällt. Sony scheint schon bald eine überarbeitete Bedieneroberfläche bei den eigenen Smartphones einzusetzen: nämlich nicht überarbeitet.

Es sind jetzt die ersten zwei Bilder von Sonys neuem, alten UI aufgetaucht und ja: das sieht sehr Nexus-artig aus.

sony android ui nexus (2) sony android ui nexus (1)

 

 

Dabei wird Sony weiterhin auf einige Anpassungen, etwa in Form von zusätzlichen Apps oder einzelnen Funktionen setzen. Eine eigene Oberfläche wird es aber wohl nicht mehr geben. Das ist vielleicht auch in Sonys Sinne: schließlich kostet es Geld und Zeit in Form von Entwicklern, die jedes Mal, wenn eine neue Version des Google-Betriebssystem auf den Markt kommt und fast komplett überarbeitet werden muss. So kann man Updates schneller liefern und das ist sicherlich auch ein Punkt, der den Nutzern gefallen dürfte – gerade wo Sony mit der eigenen Update-Politik in der Vergangenheit immer wieder sehr positiv aufgefallen war.

 

 


Quelle: phonearena

 

Kommentar verfassen