Preis des Pixel 5: günstiger als das Pixel 4, auch dank niedrigerer MwSt

All zu lange werden wir wohl nicht mehr auf das Google Pixel 5 warten müssen, das zwar Features vermissen lassen wird, die wir noch beim Pixel 4 erhielten, aber dafür eben auch mit einem niedrigeren Preis daher kommt.


Die Gemüter sind grundsätzlich gespalten, wenn es um Googles Pixel-Smartphones geht. Die einen halten sie jedes Jahr für nicht so gut und mit Features gespickt, wie sie es sein könnten, oder wie es andere Android-Hersteller anstellen, die anderen nehmen eventuell in Kauf, dass man keine 6 Kameras und Fingerabdruckscanner unter dem Display hat, dafür aber Stock Android, die mit Abstand schnellsten Updates und mit die besten Kameras überhaupt in einem Smartphone erhält.

Auch beim Pixel 5 wird es diese Diskussionen wieder geben und die gibt es ja auf Basis der Informationen, die wir bis jetzt schon haben auch schon. Denn egal, wie man es macht, irgendjemandem macht man es eben nicht recht und da wird geschimpft, dass man zwar dieses Mal eine Weitwinkel-Kamera integriert, aber jetzt eben nicht mehr einen 2x Zoom und das könne ja wohl auch nicht richtig sein. Menschen halt.

Dafür aber wird es hoffentlich dieses Jahr keine so großen Diskussionen über den Preis des Pixel 5 und des des Pixel 4a 5G (was ja quasi das kleinere Pixel 5 wird) geben. Dank Nils Ahrensmeier kennen wir jetzt nämlich wohl den angesetzten Verkaufspreis für das Pixel 5 und das Pixel 4a 5G: 629€ soll das größere Pixel 5 kosten, 499€ werden für das Pixel 4a 5G fällig. Einer wohl kurzzeitig geschalteten Produktseite des Pixel 4a 5G zufolge, sind das sogar noch die Preise, die Google auf Basis der „alten“ Mehrwertsteuer anpeilt – dort war das Gerät Notebookcheck zufolge sogar für 486,42€ gelistet. Rechnet man die 629€ des Pixel 5 einmal von 19% auf 16% herunter, bleiben sogar nur 591€.

Das sind zwar, um ehrlich zu sein, keine Preise, die beide Geräte zum sofortigen nobrainer machen, aber sie liegen doch sehr sehr deutlich unter dem, was Google letztes Jahr noch für das Pixel 4 XL und Pixel 4 angesetzt hatte. Mit unter 600€ würde das Pixel 5 also sehr wohl ein sehr viel attraktiveres Gerät, was Google womöglich auch deutlich besser Verkaufszahlen bescheren könnte.

Das liegt natürlich auch den den etwas dünneren Spezifikationen und dem Wegfall von Features, aber ich bleibe dabei: dicke Specs machen ein Gerät nicht automatisch besser und zum Beispiel das Weglassen von Active Edge kann ich verkraften, wenn ich 3 andere Wege habe, den Google Assistant auszulösen.

Kommentar verfassen