Pixelbook Go: Video und Bilder zeigen das neue Notebook von Google

Neben Pixel 4 und Pixel 4 XL erwartet uns nächste Woche wohl auch ein neues Chromebook von Google. Ein funktionaler Prototyp zeigt das Gerät jetzt.

In Deutschland haben Chromebooks noch immer einen etwas schwierigen Stand. Obwohl die meisten Nutzer kaum mehr als einen E-Mail Client und einen Webbrowser brauchen, greifen die meisten doch noch zum klassischen Windows-Laptop oder Macbook – in den USA aber erfreuen sich die schlanken Laptops deutlich größerer Beliebtheit und werden vor allen Dingen in Schulen und Universitäten viel eingesetzt. Dennoch haben sich die Google-eigenen Geräte in den vergangenen Jahren eher mäßig verkauft, was sicherlich nicht zuletzt am meist sehr hohen Preis für die Geräte lag, wenngleich man für sein Geld ein schickes, gut verarbeitetes und auch stark ausgestattetes Gerät bekam.

Mit dem Pixelbook Go wird Google dieses Jahr eine (voraussichtlich) günstige Chromebook-Alternative präsentieren, die allerdings wieder, bzw. im Gegensatz zu den letzten Google-Chromebooks, mit einem 16:9 Display kommen wird.

Den Kollegen von 9to5google liegt ein Prototyp, bzw- Vorserienmodell eben dieses Pixelbook Go vor, das man jetzt, wenige Tage vor der voraussichtlichen Vorstellung am kommenden Dienstag, dem 15. Oktober zeigen wird.

Das Gerät ist mit einem 13,3 Zoll großen Display mit Touchscreen ausgestattet und verfügt über zwei USB Typ-C Anschlüsse, sowie einen Kopfhöreranschluss und kommt in einem schlichten Design auf der Oberseite (ohne leuchtenden Farbbalken – schade!) und einer ungewöhnlichen geriffelten Unterseite in (in diesem Fall) knalligem Orange.

Das Pixelbook Go wird allerdings ungeachtet der Schlichtheit des Geräts im Allgemeinen über zwei far field Mikrofone verfügen, mit denen es Sprachbefehle des Nutzer besser erfassen kann, da natürlich auch hier der Google Assitant integriert ist und Google sicherlich auch beim Pixelbook Go die Verwendung des Assitant in den Vordergrund rücken wird.

In einem Video zeigt man das Gerät von allen Seiten und unter anderem die offenbar sehr guten Lautsprecher, die die Tastatur flankieren:

Nach der Zeit, die man mit dem Prototypen verbringen konnte, ist die grundsätzliche Erkenntnis, dass Google hier das Rad nicht neu erfindet, sondern erfolgreiche Komponenten, wie die Tastatur des letzten Pixelbook übernommen hat und mehr oder weniger „nur“ ein solides Notebook abliefern wird, ohne spezielle Features oder Spielereien.

Das Gerät wird laut 9to5google in den folgenden Konfigurationen verfügbar sein:

Intel Core m3, i5, and i7 configurations
Either 8GB or 16GB of RAM
64GB, 128GB, or 256GB of storage
2 front-firing speakers
2MP front-facing camera – 1080p at 60fps
Titan C chip
Normal Wifi and Bluetooth
13.3-inch touch screen
16:9 aspect ratio, both Full HD or 4K “Molecular Display” options
Two USB-C ports (each with an accompanying LED)
3.5mm headphone jack
Two colors: “Just Black” and a “Not Pink”

Weitere Bilder des Geräts könnt und solltet ihr euch auf jeden Fall in der Galerie bei 9to5google anschauen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: