Pixel-Smartphones behalten kostenlosen Google Fotos Speicher

Google streicht das uneingeschränkte, kostenlose Speichern von Fotos und Videos. Die bisherigen Pixel-Smartphones behalten dieses Feature allerdings.


Mit der Meldung, dass Google den kostenlosen Speicher bei Google Fotos abschaffen wird, ändert sich eine seit 5 Jahren geltende Regel für den Dienst, der für viele Nutzer jetzt Auswirkungen haben dürfte. Ab dem Sommer kommenden Jahres werden Fotos und Videos auf dem 15GB Speicher aus Google Drive angerechnet.

Mit den Pixel Smartphones hat Google aber auch immer das Versprechen verkauft, dass die Fotos und (Full HD) Videos ein Leben lang kostenlos bei Google Fotos gespeichert werden können. Und dieses Versprechen behält auch weiterhin seine Gültigkeit.

Wer also Besitzer eines Pixel 3a, 4, 4a oder Pixel 5 ist, der kann weiterhin seine Fotos kostenlos bei Google Fotos speichern – wohlgemerkt: die Bilder, die man mit eben diesem Smartphone schießt.

Besitzer eines Pixel 2 müssen sich nach der Regel für alle richten (hier wird bis zum Januar 2021 freier Speicherplatz garantiert, was noch vor dem Stichtag für Google Fotos liegt). Besitzer eines Pixel 3 bekommen noch Aufschub bis Ende Januar 2022.

Das dürfte die Pixel-Smartphones ab dem Pixel 3a wohl zu sehr wertvollen Hosentaschenkameras für die nächsten Jahre machen und auch ich werden mehr als nur zweimal darüber nachdenken, ob ich mein Pixel 5 irgendwann verkaufe oder es vielleicht in 2 Jahren zu einer immer-dabei-Kamera umfunktionieren werde…


via 9to5google

Kommentar verfassen