Pixel 4: Google selbst hat den schlechtesten Deal zum Black Friday

Google weist auf Rabatte zum Black Friday hin. Im Vergleich zu den USA sind diese aber ein Scherz.

Der Black Friday steht vor der Tür und wie in den vergangenen Jahren werden die einschlägigen Online- und Einzelhändler wieder zig Artikel zu attraktiven Preisen anbieten. Lautsprecher, Fernseher, Spielekonsolen, Kopfhörer und nicht zuletzt Smartphones wird es allerorts mit Rabatten geben und auch Google wird dieses Jahr wieder im hauseigene Store Angebote haben.

Allerdings hat Google offenbar aus den doch recht starken, negativen Kommentaren zum Black Friday vom letzten Jahre gelernt und zumindest bei uns Konsequenzen daraus gezogen. Kurze Erinnerung: im Jahr 2018 hatte Google zum Black Friday, nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung und dem Verkaufsstart von Pixel 3 und Pixel 3 XL, jeweils 200€ Nachlass auf die Geräte gegeben. Das hatte verständlicherweise für Unmut bei denen gesorgt, die sich die Smartphones direkt zum Release gekauft hatten und sich über den Tisch gezogen fühlten, da nun einmal nur wenige Wochen später 200 Euro hätten gespart werden können.

Offenbar hat Google dies zum Anlass genommen, es dieses Jahr etwas anders zu gestalten. Auf einer Infoseite, die vorab geschaltet wurde, weist man jetzt schon darauf hin, dass man beim Kauf eines Pixel 4 etwa einen Google Store Gutschein im Wert von 50€ erhält. Eine 30€ Gutschrift für einen weiteren Kauf gibt es etwa beim Kauf eines Nest Hub. So weit, so nett.

Schaut man allerdings etwa über den Teich, muss man leider feststellen, dass in den USA ganz andere Rabatte gibt. Schaut man in den US-Amerikanischen Google Store, bekommt man dort das Pixel 4 und das Pixel 4 XL für jeweils um $200 reduziert schmackhaft gemacht. Hier zahlt man also statt zum Beispiel $799 für ein Pixel 4 lediglich $599. Den Nest Hub erhält man für $50 weniger.

Wer also auf den großen Deal für ein Pixel 4 gehofft hatte, das eigentlich allerorts maximal nur für wenige Euro unter dem Google-Preis angeboten wird, der dürfte damit deutlich enttäuscht werden. Gerade beim Pixel 4 XL hätte sich ein Rabatt um 200€, wie im letzten und auch im vorletzten Jahr gelohnt – dieses kostet hierzulande nämlich weiterhin satte 899€. Da macht eine Gutschrift (wohlgemerkt: für einen weiteren Kauf im Google Store) über 50€ den Braten nicht wirklich fett.

Hier muss man also wohl darauf hoffen, dass andere Händler eventuell ein besseres Angebot gegen Ende des Monats aus dem Hut zaubern werden…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: