Nochmal Hangouts: Nutzer können bald kompletten Bildschirm in Video-Anruf übertragen

Sehr schön! Eine Funktion, die andere Dienste, wie etwa von Apple schon länger bieten, wird nun auch Einzug in Google Hangouts halten: Die Übertragung des eigenen Bildschirms.

In einem Blogpost kündigte Google nun an, dass man in einem Video-Anruf die Möglichkeit erhalten werde, den Inhalt des eigenen Bildschirms an den Partner zu übertragen, anstelle des Bildes der Webcam.

hangouts bildschirmübertragung fernwartung

 

Das kann vor allem dann nützlich sein, wenn ein Benutzer vielleicht gerade nicht mit der Bedienung klar kommt und Hilfe benötigt, einen bestimmten Punkt zu finden. Oder wenn man selber einfach irgendetwas einem anderen zeigen will.

Im Gegensatz zu anderen Lösungen, wie etwa dem berühmten Team Viewer (oder seines ebenfalls sehr guten Ablegers AnyDesk), kann der andere hier jedoch nicht selber in das System des Partners eingreifen, indem er etwa irgendwas anklickt oder andere Eingaben macht. Wobei das eventuell noch eine nette Option wäre, da Fernwartungen erfahrungsgemäß oft einfacher sind, wenn man eben eingreifen kann. Aber das mag ja vielleicht noch kommen…

 

 


Quelle: google

 

 

Kommentar verfassen