Nexus 9 und Nexus 6 bereits in Test für Googles Chrome-Android-Hybriden „Andromeda“

Okay, wer es noch nicht mitbekommen hat: Google arbeitet ja schon länger an einer Möglichkeit, Android und dessen Apps auf Chromebooks ans Laufen zu bringen. Verständlich, schließlich sind Chromebooks ziemlich erfolgreich (weil halt auch für 80% der Nutzer vollkommen ausreichend). Neben der Integration der Play Services und damit dem Play Store für eine ausgewählte Anzahl an Chromebooks, arbeitet man aber wohl im Hintergrund an einem Weg, beide Betriebssysteme zusammenzuführen und als eine (womöglich sogar skalierende) Lösung anzubieten.

am 04. Oktober wird etwas Großes gezeigt werden…

 

Neues Android anstatt neuem Chrome OS

Offenbar handelt es sich dabei wohl tatsächlich um eine Anpassung von Android, denn offenbar existieren schon jetzt Geräte, die mit einem build namens Andromeda laufen. Das zumindest kann man aus den Screenshots folgern, die 9to5google vorliegen und eine entsprechende Version von Android Nougat im AOSP zeigen:

android-andromeda-chrome-1

android-andromeda-chrome-2

Wenig überraschend dürfte vor diesem Hintergrund sein, dass man die Freeform Windows gerade hier findet. Denn während eine solche Funktion auf keinen Fall für ein Smarpthone und nur bedingt für ein Tablet mit „nomalem“ Android Sinn ergeben, sind frei skalierbare Fenster auf einem Laptop unerlässlich.

Auf der anderen Seite könnte eine, einem Desktop-Betriebssystem ähnliche Oberfläche, wie man sie etwa beim Remix OS findet, auch einem Tablet neues und sinnvolles Leben einhauchen, das eigentlich mit „normalem “ Android läuft.

 

Was meint ihr? Ein Laptop-ähnliches Android anstelle von klassischem Chrome OS?

 

 

 


via phonearena

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: