Neue Infos zu Nexus 5 und Nexus 6 (2015)

Lange wird es sicherlich nicht mehr dauern, bis Google das nächste Event hält. Erfahrungsgemäß wird das in kleinerem Rahmen, als die I/O stattfinden und wieder in voller Länge live bei YouTube übertragen werden. Und da die Gerüchteküche ordentlich brodelt, können wir auch davon ausgehen, dass wir dieses Jahr gleich zwei neue Nexus Smartphones vorgestellt bekommen: ein (vermeintliches) Nexus 5-Smartphone und ein Nexus 6-Phablet.

Zu beiden gibt es schon eine handvoll Informationen, die nach außen gedrungen sind (Nexus 5 / Nexus 6) und erweitert wird das ganze jetzt noch um die vermeintlichen Abmessungen beider Geräte, die Onleaks erfahren haben will:

 

Wenn das stimmt, dann wird das neue Nexus 6 etwas kleiner, als der Vorgänger, der noch 159,26 x 83 x 10,06 mm maß – das sollte aber nicht all zu sehr wunder, schließlich wird hier ein 5,7 Zoll großes Display erwartet, im Gegensatz zu den fast 6 Zoll des Modells aus letztem Jahr.

Dafür fiele das Nexus 5 ein klein bisschen größer aus (2014: 137,84 x 69,17 x 8,59 mm), was wahrscheinlich hart an der Grenze dessen kratzt, was man mit einer Hand noch gut bedienen kann. Es wäre damit etwas kleiner, als etwa Motorolas Moto X 2014 – und das kann ich zumindest gerade noch so mit einer Hand bedienen.

 

Beide Geräte sollen aber tatsächlich mit Frontlautsprechern kommen, was in beiden Fällen Premieren für die Hersteller LG und Huawei wären. Mich persönlich würde das freuen – schließlich werde ich nicht müde zu betonen, dass ich sowohl rückwärtige, wie auch nach unten gerichtete Lautsprecher nicht mehr für zeitgemäß halte. Smartphones sind heutzutage vor allem Geräte, mit denen Medien konsumiert werden und dann will ich auch, dass der Ton zu mir kommt und nicht zu demjenigen, der mich gegenüber sitzt.

Für LG immerhin wäre der Einsatz eines Fingerabdruckscanners ebenfalls ein Novum, während Huawei darin schon sehr geübt ist und als einer der wenigen Hersteller diese auch standardmäßig auf der Rückseite einsetzt, was mir persönlich deutlich besser gefällt, als auf der Front, wie bei Apple, Samsung und OnePlus.

Zu guter letzt bestätigt Onleaks noch, dass beide Geräte mit USB Typ-C kommen werden und auch wenn nicht bekannt ist, ob es sich hierbei um USB 3.1 oder schlicht um USB 2.0 handelt, wäre das tatsächlich keine große Überraschung – schließlich legte Google schon auf der I/O großen Wert darauf, zu betonen, für wie wichtig man den neuen Standard hält und dass Android M volle Kompatabilität für USB Typ-C bieten wird.

 

Jetzt bleibt nur noch die Preisfrage – wenn der Stimmt, dann bin ich tatsächlich sehr hin und her gerissen: Moto X Play, Nexus 5 oder doch ein Blackberry Passport mit Android?

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: