Neue Fossil Smartwatch bei der FCC aufgetaucht


Fossil hat tatsächlich in der Vergangenenheit die meiner Meinung nach schönsten Smartwatches überhaupt vorgestellt. Ich finde immer noch, dass die Q Founder ein verdammt schickes Teil ist und auch die beiden Nachfolger Q Marshal und Q Wander haben echten Charme. Wie erfolgreich Fossil allerdings mit der Handgelenkcomputer-Reihe ist, ist unklar; insgesamt sind Smartwatches keine Kassenschlager und Fossil hat es sicherlich nicht unbedingt nötig, die Teile zu fertigen…

Fossil stellt zwei neue Smartwatches vor, die einfacher schicker sind…

Trotzdem ist jetzt erneut eine Smartwatch des Uhrenherstellers bei der FCC zur Zertifizierung aufgetaucht, die theoretisch direkt mit Android Wear 2.0 auf den Markt kommen könnte. Ausdroid, die über den Eintrag gestolpert sind, konnten folgendes stilisiertes Bild der Rückseite abgreifen:

 

Außerdem hat man einige Informationen zur noch unbenannten Fossil Q aus dem Dokument holen können, bevor dieses offenbar im Nirvana verschwand (aktuell laufen die Links ins Leere und ich habe ebenfalls nichts gefunden).

Demnach soll die Uhr über ein 1,4 Zoll großes LCD-Panel verfügen, das mit 320 x 290 Pixeln auflöst, kabellos laden, einen 400mAh Akku besitzen und über WLAN der Standards b/g/n und Bluetooth 4.x LE funken.

Der aufmerksame Leser liest aus der angegebenen Auflösung, wie aus einem Buch und wird schon wissen „aha, da kommt wieder ein Flat Tire“. Genau wie bei den Vorgängern wird wohl auch die neue Smartwatch über den schwarzen Balken im unteren Bildschirmbereich verfügen. Wie sehr ich mich daran störe, habe ich bereits mehrmals in der Review zur Moto 360 der ersten und der zweiten Generation erzählt.

Da die IFA quasi vor der Tür steht, können wir ruhig mal ein wenig träumen und hoffen, dass Fossil die Uhr dort mit hin bringt und spätestens dann wissen wir es ja wohl mit Sicherheit.

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: