Motorola: Moto 360 wird nicht auf Android Wear 2.0 aktualisiert


Da ist er; der Punkt, an den eine der ersten Android Wear Smartwatches für eine Aktualisierung ausgelassen wird. Motorola wird die beliebteste Smartwatch mit Googles „kleinem“ OS nicht aktualisieren.

Auf Nachfrage eines Twitter-Nutzers antwortete nämlich der offizielle Motorola-Support, dass man nicht vorhabe, die originale Moto 360 auf Android Wear 2.0 zu aktualisieren:

Eine unerfreuliche Nachricht, natürlich. Und es haben sich natürlich inzwischen genug Leute in das Thema eingeklingt und schimpfen darüber, dass eine Smartwatch, die noch keine 2 Jahre alt ist, zwar noch Sicherheitspatches erhalten wird, aber das nächste große Betriebssystem-Update nicht. Dabei wird das mit Sicherheit zum größten Teil an der Hardware der Moto 360 liegen: die Smartwatch wurde mit einem damals schon einigermaßen überholten Texas Instruments SoC als zentrale Recheneinheit ausgestattet. Eine Aktualisierung könnte schlichtweg aufgrund des Prozessors nicht möglich sein.

Der TI OMAP hat zwar bis heute nicht die beste Performance geliefert (wobei man da bei einer Smartwatch freilich drüber streiten lässt), dafür aber sehr ordentlichen Verbrauch und entsprechend vernünftige Akkulaufzeiten gezeigt und darüberhinaus die Uhr auch sehr günstig gemacht. Ein Grund, weshalb die Moto 360 damals so viel erfolgreicher war, als LGs G Watch R war der niedrigere Preis für Motorolas Smartwatch und den haben wir sicherlich auch dem TI OMAP zu verdanken gehabt.

Es ist trotzdem ein wenig ärgerlich, dass die Moto 360 damit spätestens im Herbst diesen Jahres dann für viele durch das fehlende Update wohl sehr uninteressant wird. Auf der anderen Seite sehe ich jetzt die Chance  für mich endlich auch den Wechsel zu machen. :)

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: