Moto Z und Moto Z Force werden mit Android Nougat „Daydream Ready“


Motorola hatte in der Vergangenheit schon häufig durch sehr „Nexus-nahe“  Smartphones brilliert. Das scheint den beiden Geräten Moto Z und Moto Z Force jetzt zu einem besonderen Vorteil zu gereichen, denn mit dem anstehenden Update auf Android 7.0 werden beide Smartphones als erste nicht-Google-Geräte das Zertifikat Daydream Ready erhalten.

Im offiziellen Motorola Blog heißt es:

With the upgrade to Android 7.0 Nougat, Moto Z and Moto Z Force will be compatible with Daydream, Google’s platform for high-quality, mobile VR. These are the first smartphones from another manufacturer to be recognized by Google as Daydream-ready devices – a distinction given to phones that have been certified for the Daydream platform and are built for VR with high-resolution displays, ultra-smooth graphics and high-fidelity sensors for precise head tracking.

 

Das ist für Besitzer dieser Geräte grundsätzlich mal sehr erfreulich, aber lässt auch Nutzer anderer aktueller Smartphones hoffen.

Auf der anderen Seite ist „Daydream Ready“ auch nur ein von Google festgesetzter Begriff und man kann auch mit anderen Smartphones ein VR-Headset benutzen, dem dieser exklusive Status fehlt. Ich sag’s ja nur…

 

 


Quelle: motorola

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: