Android 8.0 wird „Andromeda“ – kommt angeblich bereits 2017

Dass Google bereits seit einiger Zeit an einem neuen Betriebssystem arbeitet, das auf den Namen Andromeda hören soll, ist schon länger bekannt. Jetzt haben die Kollegen von 9to5google allerdings neue Informationen erhalten, die andeuten, dass die Entwicklung ordentlich Fahrt aufgenommen hat.

Laut der Quelle arbeitet mittlerweile nicht mehr nur Google mit den ersten Entwicklerkits für das neue Betriebssystem. Die ersten Hersteller haben wohl schon die Arbeit an Andromeda begonnen. Dabei soll das Betriebssystem zum einen endlich die Vereinheitlichung von Chrome OS und Android werden, aber auch mit eigenen neuen Funktionen aufwarten. Eine davon soll ein intelligenterer Umgang mit Benachrichtigungen sein. Diese sollen über alle verfügbaren Geräte verteilt werden können – allerdings nur auf den relevanten angezeigt werden. Das soll wiederum durch ein Neuronales Netzwerk entschieden werden, das die Nachricht mit der Situation, bzw. dem verwendeten Gerät des Nutzers analysiert und entscheidet, wie welche Benachrichtigung gezeigt werden soll.

Das klingt ziemlich verwirrend, aber das Hauptziel soll es sein, dem Nutzer die relevanten Benachrichtigungen zu geben, wenn er oder sie sie braucht.  Ganz nach dem Motto, das schon Google Now verfolgt hatte.

Angeblich soll Andromeda bereits im dritten oder vierten Quartal 2017 auf den ersten Geräten erscheinen; vermutlich zum Herbst-Event von Google und vermutlich neue Pixel-Geräte. Außerdem soll Andromeda sowohl Chrome OS, wie auch Android komplett ablösen, weshalb es wohl keine Android-Version 8.0 mehr geben wird.

Das war es dann wahrscheinlich auch mit den Namensspielereien mit den Versionsnummern. Aber das hatte sich eigentlich ja schon angebahnt.

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: