Moto G4 & G Plus – die (vermeintichen) vollen Spezifikationen


Lange dauert es nicht mehr, bis Lenovo den Schleier über einem neuen, unbekannten Gerät lüftet. Dass es sich dabei um die vierte Generation des Motorola Moto G handeln soll, scheint aktuell wohl das realistischste Szenario.

Jetzt fügen sich zusätzlich zu den diversen Leaks noch weitere Informationen, die teilweise aus der Import-Export-Datenbank Zauba und einem osteuropäischem Lenovo-Partner kommen zu einem ersten, kompletten Bild zusammen.

 

Spezifikationen des Moto G 4

  • 5,5 Zoll (1920 x 1080 pixels) Full HD-Display mit Corning Gorilla Glass
  • 1.2GHz Octa-Core 64-bit Snapdragon 430 (MSM8937) Prozessor mit Adreno 505-GPU
  • 2 GB RAM, 16 GB interner Speicher + microSD-Slot
  • Dual SIM (optional)
  • Android 6.0.1 Marshmallow
  • 13-MP-Hauptkamera mit Dual-LED-Blitz und Laser-Autofokus
  • 5-MP-Frontkamera
  • Wasserabweisend
  • LTE, WiFi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.2, GPS, NFC
  • Akku mit 3.000 mAh

 

Spezifikationen des Moto G 4 Plus

  • 5,5 Zoll (1920 x 1080 pixels) Full HD-Display mit Corning Gorilla Glass
  • 1.2GHz Octa-Core 64-bit Snapdragon 430 (MSM8937) Prozessor mit Adreno 505-GPU
  • 3 GB RAM, 32 GB interner Speicher + microSD-Slot
  • Dual SIM (optional)
  • Android 6.0.1 Marshmallow
  • 16-MP-Hauptkamera mit Dual-LED-Blitz und Laser-Autofokus
  • 5-MP-Frontkamera
  • Wasserabweisend
  • Fingerabdruckscanner
  • LTE, WiFi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.2, GPS, NFC
  • Akku mit 3.000 mAh

 

Das liest sich alles sehr ordentlich, allerdings kollidieren diese Informationen mit dem, was man aus der geleakten Firmware herausgeholt hat – dort war nämlich die Rede vom vermeintlich leistungsstärkeren Snapdragon 617 gewesen.

Sehr interessant finde ich den Schritt, ebenfalls bei der Kamera zwischen den beiden Geräten den Unterschied zu machen. Ich bin sehr gespannt, wie sehr sich die beiden Geräte letzten Endes preislich unterscheiden werden; bei den technischen Unterschieden könnte hier ganz locker eine Lücke von 150-200 Euro zwischen dem „normalen“ und dem Moto G Pro entstehen. Sollte Lenovo der Preispolitik Motorolas mit den Geräten treu bleiben, könnte es sich dabei also vielleicht um 300€ und 450-500€ für die beiden Geräte handeln.

 

 


Quelle: winfuture

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: