Android Sicherheitslücke: So umgeht man die Reset-Sperre unter Marshmallow


Mit der Factory Reset Protection hatte Google ein Feature in Android integriert, das für mehr Sicherheit sorgen sollte, bzw. das Verwenden einen gestohlenen Geräts erschweren sollte.

Das ganze funktioniert so: Wenn ihr (oder jemand anderes) euer Gerät über die Recovery zurücksetzt, ohne dass der Account sauber entfernt wird (und das ist nur über ein sauberes Zurücksetzen über die Einstellungen möglich), ist das Smartphone oder Tablet für andere Google-Accounts gesperrt. Dadurch soll eben dafür gesorgt werden, dass gerade gestohlene Geräte im besten Fall nur als Briefbeschwerer genutzt werden können.

Leider gibt es auch dafür mittlerweile einen Workaround. Den hat Rootjunky aufgetan und er benötigt keine Kabel, ADB-Skills oder irgendwelche Hilfsmittel – mit Ausnahme einer einzelnen App. Auf das Vorgehen muss man erstmal kommen, aber wirklich schwierig ist es nicht. Deshalb hat er diese Lücke nach eigenen Angaben auch vor etwa 4 Monaten an Google gemeldet, die haben aber bis dato noch nichts gefixt.

Das genaue Vorgehen zeigt Rootjunky im folgenden, rund 11 Minuten langen Video, von dem ich hoffe, dass ihr es nur für informative Zwecke nutzt und kein Schindluder damit treibt. ;)

 

 


Quelle: phonearena

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: