Moto 360 Systemupdate erhöht Akkuleistung drastisch, Performance auch

Jeder Tag, den ich länger auf die Moto 360 warten muss, als die Amerikaner ist für mich eine kleine Qual.

In den Staaten ist die Uhr seit fast 4 Wochen verfügbar, viele haben sie sich gekauft, getragen, davon geschwärmt, darüber geschimpft. Und wir können nur die Brotkrümel aufsammeln, die uns hingeworfen werden – weil wir schlicht und einfach die Uhr noch nicht selber in der Hand haben.

 

Ein Vorteil dieser Tortur ist aber, dass wir mit den ersten Kinderkrankheiten der Uhr keine Berührungspunkte haben.

Einige Träger der Moto 360 etwa haben sich über eine unterdurchschnittliche Akkulaufzeit beschwert. Da heißt es, dass die Uhr keinen 6:00 bis 22:00 Tag durchhalte, geschweige denn einen Tag, an dem man abends weggeht. Andere kommen weit darüber hinaus mit einer Ladung aus (Hinweis auf ein sehr interessantes Video von Marques Brownlee).

Außerdem wurde das eine oder andere Mal auf Lags hingewiesen, also dass die Uhr hie und da hakte. Da wurde internetweit über den verhältnismäßig alten Prozessor, der in der Uhr verbaut ist geschimpft und Motorola wurden Vorwürfe gemacht, etc pp.

 

Mit all diesem Geheule müssen wir uns aber nicht mehr herum schlagen, wenn die Moto 360 nächste Woche in Deutschland auf den Markt kommt. Denn Motorola hat der Moto 360 ein Update spendiert, dass die oben genannten Probleme auf einen Schlag behob.

Zum einen soll die Uhr seit dem Update ohne jeglichen Lag und non-stop performant agieren und zum anderen eben mit einer Akkuladung deutlich länger, als zuvor betrieben werden können.

So berichten Nutzer, dass sie auf einmal nach einem 14-stündigen Tag noch über 70% Akku verfügen, wenn es vor dem Update knapp 40% waren, andere laden die Uhr nur noch alle 2 Tage, weil man mit ca. 40% pro Tag vollkommen auskomme.

Manch ein Nutzer spiele jetzt mit dem Gedanken, die Uhr wieder im „Ambient Mode“ zu betreiben, der ja bekanntermaßen den Akku besonders strapaziert, weil das Display dabei immer an ist.

Ob das Update aber das kürzlich aufgetauchte Displayproblem behebt, ist noch nicht bekannt.

 

Jetzt freue ich mich nur noch mehr auf meine Moto 360 – ich zähle die Tage. Und ihr?

 

Quelle: reddit via droidlife

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: